Montag, 23.07.2018
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Aktuelle Themen

Nach dem Rücktritt des Nationalspielers"Der DFB hat Özil zum Sündenbock gemacht"

INTERVIEW Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hält Mesut Özils Foto mit Erdogan auch nach dessen Erklärung für falsch. Der Fußballer sei seiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden, sagte er im Dlf. Gleichzeitig wirft er dem DFB vor, mit seinem Umgang mit der Affäre die Integrationsleistung des Sports zunichte gemacht zu haben.

HIV-InfektionenSchlechter Schutz für verfolgte Minderheiten

Rund 37 Millionen Menschen weltweit sind mit HIV infiziert. Während die Zahl der Infektionen in Deutschland niedrig bleibt, steigt sie in Russland und in einigen Ländern Osteuropas. Der Grund: der mangelnde Schutz verfolgter Minderheiten. Das ist eins der Kernthemen der Internationalen Aids-Konferenz, die heute in Amsterdam beginnt.

Handelsstreit mit den USA"Die Europäische Union muss dagegenhalten"

INTERVIEW Der FDP-Europapolitiker Alexander Graf Lambsdorff rechnet im Handelsstreit mit den USA nicht mit einer raschen Lösung. Vermutlich werde EU-Kommissionspräsident Juncker mit seinen Argumenten in Washington nicht auf offene Ohren stoßen, sagte er im Dlf. Dennoch müsse Juncker dem US-Präsidenten klar machen, dass die Europäer geschlossen handelten.

Whatsapp, Facebook und die DSGVODatenweitergabe durch die Hintertür

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO soll Nutzern mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten geben. Im Fall von WhatsApp und Facebook könnte aber genau das Gegenteil der Fall sein. Denn mit der neuen Regelung ist im Fall von Whatsapp jetzt wieder Irland für den Datenschutz zuständig.

Bundeswirtschaftsminister AltmaierDebatte um Flüchtlingspolitik "war überflüssig wie ein Kropf"

INTERVIEW Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fordert, dass die Debatte über die Flüchtlingspolitik nicht länger wichtige andere Themen verdrängen darf. Im Handelsstreit mit den USA warnte der CDU-Politiker im Dlf vor drohenden Jobverlusten und mahnte europäische Geschlossenheit an.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk