Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Weltweite CyberattackeRussland weist Vorwürfe zurück

Eine Cyberattacke treibt die Bundesregierung um (imago stock&people)
Die russische Regierung hat die Vorwürfe, sie unterstütze eine weltweite Cyber-Attacke, zurückgewiesen. (imago stock&people)

Russland hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach es eine weltweite Cyberattacke auf die Infrastruktur des Internets betreibt.

Regierungssprecher Peskow sagte, er wisse nicht, worauf diese Vorwürfe beruhten. Weder die USA noch Großbritannien hätten irgendwelche Beweise vorgelegt. Die beiden Staaten hatten gestern erklärt, Hacker hätten mit Unterstützung der Regierung in Moskau millionenfach zentrale Router und andere wesentliche Installationen infiziert. Es gehe unter anderem um Spionage und Diebstahl von geistigem Eigentum. Betroffen sind demnach Internet-Provider, Unternehmen in der Privatwirtschaft und Schlüsseleinrichtungen der Infrastruktur.

Diese Nachricht wurde am 17.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.