Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

WirtschaftChina erweitert Strafzölle gegen die USA

Hirse steht auf einem Feld (dpa/Frank Rumpenhorst)
Hirseanbau gibt es in den USA vor allem in Kansas, Texas und Colorado (dpa/Frank Rumpenhorst)

China hat angekündigt, seine Strafzölle auf Landwirtschaftserzeugnisse aus den USA auszuweiten.

Neben Soja soll künftig auch Hirse höher besteuert werden, wie das Handelsministerium in Peking mitteilte. US-Firmen wurden aufgefordert, eine Kaution auf ihre Importe zu hinterlegen, bis eine endgültige Entscheidung getroffen wird. China wirft den USA vor, in den vergangenen Jahren Hirse zu Dumpingpreisen geliefert zu haben.

Die Europäische Union reichte unterdessen eine Beschwerde bei der Welthandelsorganisation gegen die US-Zölle auf Stahl und Aluminium ein. Die EU fordert, so schnell wie möglich ein Schlichtungsverfahren zu eröffnen. Gegen die Zölle hatte China ebenfalls Beschwerde eingelegt.

Diese Nachricht wurde am 17.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.