Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteCorsoLeFloid: "Fernsehen muss man erstmal definieren"12.06.2015

YouTube-StarLeFloid: "Fernsehen muss man erstmal definieren"

LeFloid erreicht bei YouTube mit seinem Kanal mehr als 2,5 Millionen Abonnenten. Fernsehen und Webvideos werden in Zukunft dauerhaft nebeneinander existieren - "man kann Webvideos nicht 1:1 ins Fernsehen adaptieren."

Florian Mundt im Gespräch mit Sigrid Fischer

Videoproduzent LeFloid alias Florian Mundt (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)
Videoproduzent LeFloid alias Florian Mundt (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Florian Mundt, besser bekannt als LeFloid, kommentiert Nachrichten in seinem Videoblog. Zweimal hat der 27-Jährige den Deutschen Webvideopreis gewonnen, der am Wochenende zum fünften Mal vergeben wird - diesmal mit LeFloid als Vize-Präsident der Webvideo-Academy. 

Nun wechselt LeFloid allerdings zum Multi-Channel-Netzwerk von ProSiebenSat1 - und gerät damit selbst in die Nachrichtenspalten.

Sigrid Fischer hat mit Florian Mundt gesprochen.

Den vollständigen Beitrag können Sie für mindestens sechs Monate nach der Sendung in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk