Corso / Archiv /

 

Zukunft der Computerspiele

Konferenz "Clash of Realities" in Köln

Christian Schiffer im Gespräch mit Achim Hahn

Computerspiele und ihre Zukunft
Computerspiele und ihre Zukunft (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Dass Computerspiele nicht nur banaler Zeitvertreib sind, sondern auch wissenschaftlich betrachtet werden können, das beweist die Konferenz "Clash of Realities", die bis Freitag in Köln stattfindet.

Hier diskutieren Medien – und Kulturwissenschaftler, Psychologen, Soziologen und Politikwissenschaftler über Computerspiele und ihren Einfluss auf Gesellschaft und die Kultur. Eines der Themen, das am Rande diskutiert wurde, ist die Frage, ob es so etwas wie eine politische Ästhetik von Computerspielen gibt.

Für "Corso" hat Christian Schiffer die Konferenz beobachtet.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Ray Cokes"Ich spielte Videogames und schaute Pornos"

Der ehemalige MTV-Moderator Ray Cokes

Ray Cokes wurde mit der MTV-Show "MTV's Most Wanted" zum Moderatorenlegende. Doch nach dem Bruch mit dem Musiksender ging es rapide bergab. Im DLF erzählt er von den guten Zeiten - und wie er in die Depression rutschte.

Musikprojekt "Bootleg": Klänge mit Füßen getreten

Krazy-Kat-Comic mit einem multimedialen Konzert geehrt