• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
StartseiteSport am WochenendeZweiter Aufschlag, die neue Karriere der Claudia Kohde-Kilsch05.05.2013

Zweiter Aufschlag, die neue Karriere der Claudia Kohde-Kilsch

Sportgespräch: Vom Tennisplatz in die Politik

1988 gewann Claudia Kohde-Kilsch an der Seite von Steffi Graf die olympische Bronzemedaille und feierte große sportliche Erfolge. Preisgelder flossen in Millionenhöhe. Geblieben ist davon fast nichts. 2011 musste Claudia Kohde-Kilsch Privatinsolvenz anmelden. Doch aufgegeben hat sie sich nie, weder privat noch beruflich.

Von Jutta Heeß

Mit ihrer Doppelpartnerin Steffi Graf (r.) gewinnt Claudia Kohde-Kilsch 1987 in Vancouver den Federation-Cup. (picture-alliance / dpa)
Mit ihrer Doppelpartnerin Steffi Graf (r.) gewinnt Claudia Kohde-Kilsch 1987 in Vancouver den Federation-Cup. (picture-alliance / dpa)

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 5. November 2013 als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk