Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteSternzeitParis - Berlin - Neptun23.09.2021

175 Jahre Entdeckung des NeptunParis - Berlin - Neptun

Ein Pariser Mathematiker gab den Anstoß: Unregelmäßigkeiten bei Bewegungen des Uranus ließen ihn vor 175 Jahren gezielte Himmelbeobachtungen veranlassen. In Frankreich nicht ernstgenommen, übergab er an einen Berliner Observator – der daraufhin Neptun entdeckte.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Berechnet in London und Paris, entdeckt in Berlin: Neptun, der äußerste Planet im Sonnensystem  (NASA)
Vor 175 erstmals bewusst beobachtet: der Planet Neptun (NASA)

Vor 175 Jahren erreichte Johann Gottfried Galle in der königlichen Berliner Sternwarte ein Brief des französischen Mathematikers Urbain Leverrier: "Ich suche einen hartnäckigen Beobachter, der bereit wäre, einige Zeit einen Himmelsabschnitt zu untersuchen, in dem es möglicherweise einen Planeten zu entdecken gibt." Leverrier hatte bemerkt, dass der gut 60 Jahre zuvor entdeckte Planet Uranus sich nicht exakt so bewegte wie erwartet. Offenbar störte die Anziehungskraft eines bis dahin unbekannten weiteren Planeten seinen Lauf. Der äußerst begabte junge Mathematiker berechnete daraufhin die mutmaßliche Position und bat den Berliner Kollegen, am Himmel nachzusehen – denn in Paris hatte man seine Arbeit nicht sehr ernstgenommen.

Johann Gottfried Galle (1812-1910)  (Romansky/AIP)Johann Gottfried Galle (1812-1910) hat am 23. September 1846 den Planeten Neptun entdeckt – dank der Positionsangabe von Urbain Leverrier (Romansky/AIP)

Noch am selben Abend richtete Johann Gottfried Galle, "Observator" – so die damalige Bezeichnung – an der Sternwarte, das Teleskop auf die angegebene Stelle und entdeckte bald den Neptun im Sternengewirr. In der folgenden Nacht hatte sich das Objekt ein kleines Stück bewegt, ein untrügliches Zeichen für einen Planeten. "Der Planet, dessen Koordinaten Sie errechnet haben, existiert tatsächlich," meldete Galle an Leverrier. Der Berliner Astronom hatte zwar als erster den Neptun wahrgenommen – aber als Entdecker oder "Berechner" gilt zu Recht Urbain Leverrier. 

Die Berliner Sternwarte am Halleschen Tor wurde 1913 abgerissen. Aber das Teleskop, mit dem die erste Neptunbeobachtung gelang, gibt es noch: Es steht im Deutschen Museum in München.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk