Mittwoch, 08.04.2020
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusikszeneWiener Universität für Musik und darstellende Kunst feiert Jubiläum02.05.2017

200 Jahre für KulturWiener Universität für Musik und darstellende Kunst feiert Jubiläum

1817 gründete die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien eine Singschule nach dem französischen Vorbild eines Konservatoriums - die die Basis für die heutige Universität für Musik und Darstellende Kunst bildete. Mit der Zeit wurde das Angebot erweitert, zur Instrumentalpraxis kamen Schauspiel und später Film, Forschung und Pädagogik hinzu.

Von Paul Lohberger

Blick auf das Schlosstheater am Schloss Schönbrunn in Wien (Paul Lohberger)
Spielstätte der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst: das Schlosstheater beim Schloss Schönbrunn (Paul Lohberger)

Das berühmte neue Musikvereinsgebäude am Karlsplatz war ab 1870 als Konservatorium ebenso bekannt wie als Konzerthaus, 1909 wurde dann daraus eine staatliche Akademie mit einem neuen Gebäude in der Lothringer Straße. Mit über 3.000 Studierenden ist die mdw heute eine der größten Universitäten auf ihrem Gebiet, die im Zusammenspiel mit dem Image der Musikstadt Wien internationale Strahlkraft entwickelt und Studierende aus 70 Ländern ausbildet. Dafür stehen 900 Lehrende und 24 Institute bereit.

Im Jubiläumsjahr wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, das die künstlerische Vielfalt der mdw zeigen soll. Zu den Höhepunkten zählt der 7. Internationale Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb und der 15. Internationale Beethoven Klavierwettbewerb sowie ein Klavierpraktikum on stage, ein Screening der Filmakademie Wien, szenische Produktionen im Schlosstheater und eine menschliche Klangkette. Schon im Dezember des vorigen Jahres gab es ein Galakonzert im Musikverein unter der Leitung eines berühmten Alumnus: Zubin Mehta. Es war eine für die Studierenden im Orchester aufregende Bewährungsprobe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk