Dienstag, 16.07.2019
 
StartseiteMusik-PanoramaEntdeckungen beim Festival "Diktaturen"08.01.2018

25 Jahre Schola HeidelbergEntdeckungen beim Festival "Diktaturen"

Programme des KlangForum Heidelberg berühren Zeitfragen. Das dicht gestaffelte Festival zum 25-jährigen Bestehen des Ensembles widmete sich politischen Diktaturen und ihrer schwierigen Überwindung. Dirigent Walter Nußbaum programmierte Neue Musik aus Südamerika, China und aus dem alten Europa.

Am Mikrofon: Georg Beck

KlangForum-Gründungsdirigent Walter Nußbaum sichtet Partituren zum Diktaturen-Festival (Georg Beck)
Walter Nußbaum sichtet Partituren zum Diktaturen-Festival (Georg Beck)

Im Mittelpunkt eines lateinamerikanischen Abends standen Ausschnitte aus René Leibowitz‘ letzter Oper "Todos Caeràn" von 1972. Diese kreist um politische Rebellion, Eifersucht, Verrat und Betrug. In einem anderen Konzert beleuchteten neue Werke von Dániel Péter Biró, Aureliano Cattaneo und Alberto Hortigüela  Vergangenheitsbewältigung in Ungarn, Italien und Spanien.

Alvaro Carlevaro
"tiempos robados"  (UA)

René Leibowitz
Szenen aus der Oper "Todos Caeràn"
(Fassung von Cornelius Schwehr)

Dániel Péter Biró
"Nulla res singularis" (UA)

Aureliano Vattaneo
"Sasso nell' Oceano" (UA)

Alberto Hortigüela
"Zu Unrecht: Pamphlet" (UA)

SCHOLA HEIDELBERG
ensemble aisthesis
Leitung: Walter Nussbaum

Aus den Konzerten vom 28. und 29. Oktober 2017 in der Hebelhalle Heidelberg

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk