Freitag, 13.12.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteMusik-PanoramaJubiläum einer Förderidee23.01.2017

30 Jahre Edition Zeitgenössische Musik Jubiläum einer Förderidee

Werke junger Komponistinnen und Komponisten, interpretiert von Ensembles von Rang und koproduziert mit dem Label WERGO und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Das war die Förderidee des Deutschen Musikrates mit der Edition Zeitgenössische Musik vor 30 Jahren. Inzwischen sind 99 Tonträger erschienen - und spiegeln ein Stück neue Musikgeschichte wider.

Am Mikrofon: Leonie Reineke

Die Musikerinnen und Musiker des Ensembles MusikFabrik stehen in einem Raum (Jonas Werner-Hohensee)
Mit dabei bei dem Jubiläum: das Ensemble MusikFabrik (Jonas Werner-Hohensee)

Denn die dokumentiert die Edition Zeitgenössische Musik des Deutschen Musikrats ebenso wie den kompositorischen Nachwuchs in Deutschland. Auf über 40 der fast einhundert Tonträger leuchten die Logos von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur. Musikrat und Deutschlandfunk feierten das 30-jährige Jubiläum der Edition mit einer großen öffentlichen Veranstaltung im Kölner Funkhaus und luden sich für ein Symposium und ein Abendkonzert namhafte Gäste ein.

30 Jahre Edition Zeitgenössische Musik

Kompositionen von Milica Djordjevič, Simon Steen-Andersen, Marina Khorkova, Jagoda Szmytka, Luís Antunes, Steffen Krebber und Vito Žuraj

Musikfabrik
Ensemble Garage
hand werk
Ensemble Modern

Aufnahme vom 10. Dezember 2016 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk