Dienstag, 27.10.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteCorso"Ohne Qual hätte es keinen Spaß gemacht"16.07.2015

40 Jahre Bear Family"Ohne Qual hätte es keinen Spaß gemacht"

40 Jahre lang hat Richard Weize Musikgeschichte geschrieben. Als Gründer und Kopf des Labels Bear Family Records wollte er anfangs nur gute Musik herausbringen. Country zunächst, seine Leidenschaft bis heute, doch dann entdeckte er überall vergessene Musiker und ihre Songs. Bald wird er selbst 70, und dann wird er sein Lebenswerk in andere Hände legen.

Von Veronika Bock

Richard Weize vom Label Bear Family Records (Bear Family Records)
Richard Weize vom Label Bear Family Records (Bear Family Records)

"Es ist alles eine Sache der Kultur. Die Musik in der Zeit, spiegelt die Zeit an sich automatisch. Da kannst du nichts machen. Wenn alle Leute Helen Fischer hören, dann kannst du nicht sagen, Helen Fischer ist Mist."

Da sitzt er wieder mit seiner Jeanslatzhose und dem kleinen Bären, der aus der Brusttasche lugt. Brille, Bart, lange graue Haare. Der Zopf ist dünner geworden, sein Ego nicht. Erzählen und abschweifen und lästern, das macht er immer noch gerne. Und stöhnen und sich selber loben.

"Es ist alles ne Qual letztendlich. Ohne Qual hätte es keinen Spaß gemacht. 3400 CDs und mit Sicherheit 5, 600 LPs hab ich gemacht in der Zeit. Das ist schon ne Menge. Und natürlich mit der Perfektion, mit der ich es gemacht habe. Is' ja nicht nur einfach: ich mach mal ne CD oder ich mach mal ne LP. Sondern es ist immer viel, viel mehr dahinter gewesen."

Hier wird nicht geschludert 

Es ist dieses Mehr, das Richard Weizes Label von allen anderen unterscheidet. Detailversessen und akribisch, so arbeitet er. Bei ihm wird nicht geschludert oder so eben mal ruckzuck was hingehauen. Bei ihm wird genauestens recherchiert. Fehler verzeiht er weder sich, noch anderen. Wenn er ein Begleitbuch zu seinen CDs oder Boxen nicht gut findet, ist er einer, der

"Auch fürchterlich stinkig wird, und mich mit den Leuten auch fürchterlich anlege, wenn sie Mist anliefern. Ich will was Gutes, und wenn das, was sie anliefern, nicht gut genug ist, dann muss man eben in letzter Minute auch noch mal den Schreiber wechseln und das Ganze noch mal neu angehen."

Respekt vor dem Künstler

Ry Cooder, Hank Snow, Johnny Cash. Harry Belafonte, Bill Ramsey, Catharina Valente, und, und, und - für alle war und ist es eine Ehre zur Bärenfamilie zu gehören, hier ihr gesamtes musikalisches Werk originalgetreu veröffentlicht zu bekommen. Er fuscht nicht rum an ihrem Sound, er lässt die Lieder, wie sie sind. Weize:

"Da muss man eben Respekt vor dem Künstler haben, denn ich arbeite nicht mein Leben auf, ich arbeite das Leben des Künstlers auf. Das hat mit mir im Prinzip ja überhaupt nichts zu tun. Ich bin nur eine Randfigur."

Eine mächtige Randfigur, die jetzt das Feld räumen wird.

Detlev Hoegen wird gemeinsam mit Michael Ohlhoff Ende des Jahres Bear Family Records übernehmen:

"Wir, als Bear Family, wollen natürlich versuchen genau diese Leidenschaft nach wie vor zu transportieren. Dass also wirklich jemand das Gefühl hat, okay, das ist was Besonderes. Wir werden allerdings dann unser Programm erweitern, wir werden uns musikalisch verbreitern und ich denke, auch zeitlich auch ein bisschen mehr in Richtung Neuzeit schielen.

"Dann reise ich und höre meine ganzen LPs"

Mehr Soul, mehr Funk, Reggae. Musik aus den 80er- oder 90er-Jahren. Und Richard Weize? Der "Überbär"? Wird er sich dann raushalten? Sich wirklich ganz aus der Firma zurückziehen?

"Diese Projekte, die ich noch habe, die muss ich noch zu Ende führen, aber danach will ich eigentlich nicht mehr. In dem Moment, in dem ich mich auch nur am Rande leicht involviere, kommt man davon ja auch nicht los."

Und "Dick the Baer", will loskommen. Ganz und gar - und ganz bestimmt, sagt Weize:

"Dann reise ich und höre meine ganzen LPs und meine ganzen Singles und play meine ganzen DVDs und lese meine ganzen Bücher. Ja!"

Weitere Info

Zum 40. Jubiläum von Bear Family Records erscheint bei Bear Family: "40!!! Years Bear Family Records" 3-CD/1-DVD Box (LP-Format) mit 308-seitigem gebundenem Buch, 72 Einzeltitel (plus 2 Dokumentationen). Gesamtspieldauer ca. 223 Minuten (Audio), 75 Minuten (DVD Video)
Preis: 34,75 Euro

Außerdem feiert Bear Family Records am Samstag, den 18. Juli 2015, feiert - ab ca. 18:30 Uhr im Rahmen des alljährlichen "Breminale"-Kulturfestivals mit Livemusik und Moderation das 40-jährige Bestehen. Der Eintritt ist frei! 

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk