Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteSternzeitDie Frau für die Marsrover15.07.2021

80. Geburtstag von Donna ShirleyDie Frau für die Marsrover

Vor 80 Jahren kam in Oklahoma Donna Shirley zur Welt. Der Science-Fiction-Roman "The sands of Mars" von Arthur C. Clarke begeisterte sie als Teenager für den Planeten Mars. Später leitete sie Missionen zur Venus und zum Mars und baute kleine Marsrover.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Marsrover Sojourner im Juli 1997 auf dem Mars (NASA)
Bis heute der Marsrover der Herzen: Der Sojourner im Juli 1997 auf dem Mars (NASA)

Donna Shirley belegte auf der High School als einziges Mädchen nicht das Fach Hauswirtschaft, sondern Technisches Zeichnen und begann danach – trotz der Warnung, dass dieser Berufsweg für Mädchen nicht vorgesehen sei – ein Ingenieur-Studium. Als sie 1966 mit 25 Jahren am NASA-Zentrum JPL in Pasadena anfing, war sie offenbar die einzige Ingenieurin unter 2.000 Kollegen.

Dem Mars blieb Donna Shirley treu: Zunächst arbeitete sie an einem Hitzeschild für den Eintritt von Raumsonden in die Marsatmosphäre. Später leitete sie Missionen zur Venus und zum Mars. Der Höhepunkt ihrer Karriere war der Bau kleiner Marsrover. Sie wurde die leitende Wissenschaftlerin des Mars Pathfinder, einer Landesonde, die den Rover Sojourner aussetzte.

Auf der Erde sind schon fast 300 Meteoriten von unserem Nachbarplaneten Mars entdeckt worden (Hubble / NASA / ESA)Der Mars, das Arbeitsgebiet von Donna Shirley, die viele NASA-Missionen zum roten Planeten geprägt hat (Hubble / NASA / ESA)

Die Bilder des rollenden Marslabors sorgten gegen Ende der 1990er Jahre für den ersten Wissenschaftshype im Internet. Später schrieb Donna Shirley eine Autobiographie mit dem vielsagenden Titel: "Die außergewöhnliche Geschichte des lebenslangen Strebens einer Frau zum Mars zu kommen – und des Teams hinter einem Weltraumroboter, der die Fantasie der ganzen Welt angeregt hat."

Donna Shirley, der Sojourner und der Mars wurden tatsächlich ein Traumtrio. Zwar kennen fast alle den Planeten und seinen kleinen Rover – doch die Frau dahinter ist weitestgehend unbekannt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk