Die Nachrichten
Die Nachrichten

AbrechnungsbetrugPflegedienste erneut in der Kritik

Eine ambulante Pflegerin bandagiert die Beine eines alten Mannes. (dpa / picture alliance / Jana Bauch)
Ambulante Pflege (dpa / picture alliance / Jana Bauch)

Bei der ambulanten Pflege mehren sich nach Erkenntnissen der Krankenkassen die Fälle von Abrechnungsbetrug.

Wie die Kaufmännische Krankenkasse für das vergangene Jahr auflistet, wurden insgesamt 768 Verdachtsfälle gemeldet - 61 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Rund die Hälfte der Vorwürfe entfielen auf Pflegedienste. Zu den Betrügereien zählen etwa gepanschte Arzneimittel, die Abrechnung von Höchstsätzen für unqualifiziertes Personal, gefälschte Rezepte für Physio- und Ergotherapie oder Leistungen, die nur auf dem Papier existierten. KKH-Chefermittlerin Michels sagte der Deutschen Presse-Agentur, der Pflegebereich sei besonders anfällig für Straftaten.

Diese Nachricht wurde am 14.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.