Die Nachrichten
Die Nachrichten

ÄquatorialguineaTote bei Explosionen auf Militärstützpunkt

Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten". (Deutschlandfunk )
(Deutschlandfunk )

In Äquatorialguinea hat es bei mehreren Explosionen auf einem Militärstützpunkt Tote und Verletzte gegeben.

Offiziellen Angaben zufolge starben mindestens 15 Menschen. Die Gesundheitsbehörde des westafrikanischen Landes geht außerdem von rund 500 Verletzten aus. Bei den Detonationen wurden offenbar viele Menschen verschüttet. Laut dem Präsidenten von Äquatorialguinea, Obiang, wurde die Explosion durch den fahrlässigen Umgang mit Sprengstoff verursacht.

Diese Nachricht wurde am 08.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.