Die Nachrichten
Die Nachrichten

AfghanistanMindestens 15 Tote bei mehreren Attentaten

Trümmer liegen nach einem Anschlag in der afghanischen Provinz Logar herum. Im Hintergrund sind viele Menschen zu sehen. (afp)
Die Sicherheitslage in Afghanistan verschlechtert sich weiter. (Archivbild) (afp)

In Afghanistan hat es innerhalb kurzer Zeit drei Attentate mit mehreren Toten gegeben.

In zwei Fällen fuhren Busse auf Bomben auf, die am Straßenrand platziert waren. Dabei wurden laut Behördenangaben mindestens 13 Zivilisten getötet. In der Provinz Farah im Westen des Landes wurde zudem ein Kontrollpunkt der Armee angegriffen. Dabei sollen mindestens zwei Soldaten getötet worden sein, andere Quellen sprechen hier von mindestens sechs Toten. Wer hinter den Angriffen steckt, ist bisher nicht klar.

Die Sicherheitslage in Afghanistan ist seit einiger Zeit deutlich angespannter als zuletzt. Seit Beginn des offiziellen Abzugs der internationalen Truppen am 1. Mai haben die radikal-islamistischen Taliban Offensiven in mehreren Provinzen gestartet. Für das Zuckerfest in dieser Woche haben sie allerdings eine dreitägige Waffenruhe angekündigt.

Diese Nachricht wurde am 10.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.