Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

AfrikaOffenbar mehr als 50 Tote bei Einsturz von Goldminen in Kongo

Menschen versammeln sich am Ort des Einsturzes einer Goldmine bei Kamituga (Jeff Mwenyemali / Maisha RDC / AP / dpa)
Menschen versammeln sich am Ort des Einsturzes einer Goldmine bei Kamituga (Jeff Mwenyemali / Maisha RDC / AP / dpa)

In der demokratischen Republik Kongo sind drei Goldminen eingestürzt.

Nach Angaben von Augenzeugen sind dabei vermutlich mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Tagelanger heftiger Regen löste Erdrutsche in den von kleingewerblichen Bergleuten betriebenen Bergwerken in der Nähe der Stadt Kamituga aus.

Diese Nachricht wurde am 12.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.