Montag, 20.05.2019
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Dirigent Axel Kober26.01.2019

Am MikrofonDer Dirigent Axel Kober

Der 48-Jährige dirigiert akkurat und mit großer Werkkenntnis ein breites Repertoire von Rameau bis zu zeitgenössischen Werken in Oper und Ballett. Bei Klassik-Pop-et cetera erläutert er, was den Filmkomponisten John Williams mit Richard Wagner verbindet.

Axel Kober dirigiert mit Taktstock (Susanne Diesner)
Seit 2009 Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein: Axel Kober (Susanne Diesner)
Mehr zum Thema

"Wozzeck" von Alban Berg in Düsseldorf Flashbacks in der Todeszelle

"Rheingold" in Düsseldorf Ein veritables Wagner-Wunder

Axel Kober wurde 1970 in der oberfränkischen Stadt Kronach geboren. Die Eltern waren sehr musikinteressiert und so lernte Kober die sommerlichen Richard-Wagner-Festspiele im benachbarten Bayreuth schon in den Kindertagen kennen. Heute schwenkt er selbst den Taktstock im Orchestergraben des Grünen Hügels.

Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein

Kober studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg, wo ihn Peter Falk und Günther Wich in der Kunst des Dirigierens schulten. Die Theater in Schwerin, Dortmund und Mannheim standen am Anfang seines beruflichen Wachsens. Seit der Spielzeit 2009/10 trägt er als Generalmusikdirektor die Verantwortung an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg. Sein Vertrag wurde bis zum Sommer 2024 verlängert. Dabei ist seine künstlerische Arbeit nicht auf die Rhein-Oper begrenzt. Große Produktionen leitete und leitet Axel Kober auch an den Opernhäusern von Kopenhagen, Wien, Basel, Hamburg, Straßburg, Dresden oder Zürich.

Musik-Laufplan

Titel: Vorspiel
aus: Hänsel und Gretel. Märchenspiel in 3 Bildern 
Länge: 08:29
Orchester: Wiener Philharmoniker
Dirigent: Georg Solti
Komponist: Engelbert Humperdinck
Label: Decca
Best.-Nr: 421111-2

Titel: Tannhäuser, Ouvertüre (Beginn)
Länge: 05:16
Orchester: Bayreuth Festival Orchestra
Dirigent: Axel Kober
Komponist: Richard Wagner
Label: Opus Arte
Best.-Nr: 8315393

Titel: (1) Toccata
aus: Toccata und Fuge für Orgel d-Moll, BWV 565
Länge: 03:06
Solist: Albrecht Koch 
Komponist: Johann Sebastian Bach
Label: Querstand
Best.-Nr: 1716

Titel: The Flying Theme
Länge: 03:43
Interpret: John Williams
Komponist: John Williams
Label: Philips
Best.-Nr: 4267552
Plattentitel: The best of space music

Titel: Mild und leise, wie er lächelt. Isoldes Liebestod (3.Akt)
aus: Tristan und Isolde
Länge: 07:23
Solist: Margaret Price (Sopran)(Isolde)
Orchester: Staatskapelle Dresden
Dirigent: Carlos Kleiber
Komponist: Richard Wagner
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 446894-2

Titel: Gente Gente, All'armi
aus: Die Hochzeit des Figaro (Le Nozze di Figaro)
Länge: 04:57
Solisten: Jorma Hynninen (Graf Almaviva), Kathleen Battle (Susanna), Margaret Price (Gräfin Almaviva), Thomas Allen (Figaro)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Dirigent: Riccardo Muti
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
Label: His Master's Voice
Best.-Nr: 2705763

Titel: Everything
Länge: 03:33
Interpret: Michael Bublé
Komponist: Michael Bublé, Alan Chang, Amy Foster-Gillies
Label: Reprise Records
Best.-Nr: 249998-9
Plattentitel: Call me irresponsible

Titel: Mr. Bojangles
Länge: 03:16
Interpret: Robbie Williams
Komponist: Jerry Jeff Walker
Label: Ariola
Best.-Nr: 195989-2
Plattentitel: Amica essentials - A perfect day

Titel: aus: Nr. 12: Am leuchtenden Sommermorgen
aus: Dichterliebe. Liederzyklus für Singstimme und Klavier, op. 48,
Länge: 02:47
Solist: Fritz Wunderlich (1930-1966)(Tenor)
Solist: Hubert Giesen (1898-1980)(Klavier)
Komponist: Robert Schumann
Label: faszination musik
Best.-Nr: SWR19064CD

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk