Montag, 14.10.2019
 
Seit 02:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Dirigent Ingo Metzmacher11.05.2019

Am MikrofonDer Dirigent Ingo Metzmacher

Er habe so seine Probleme mit dem "hoch gezüchteten Gesang" auf der Opernbühne, sagt Ingo Metzmacher im Dlf. Lieber präsentiert er außergewöhnliche Jazzstimmen und französische Chansons bei Klassik-Pop-et cetera.

Der Dirigent Ingo Metzmacher (Harald Hoffmann/DSO)
Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen: Ingo Metzmacher (Harald Hoffmann/DSO)
Mehr zum Thema

Ingo Metzmacher dirigiert das Gustav Mahler Jugendorchester Schläge und Brückenschläge

Ingo Metzmacher dirigiert das DSO Transatlantische Utopien

"Neues hörbar und Bekanntes hörbar neu zu machen", das ist das besondere Anliegen von Ingo Metzmacher. Ein Anliegen, das er nicht nur in zahlreichen Chefdirigentenpositionen verwirklichen konnte. Auch als Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen in Hannover leitet er ein Festival, das durch innovative Programmgestaltung so einige Genregrenzen sprengt. Nicht zuletzt wegen seiner klugen Konzertprogramme wurde er im Jahr 2010 zum Dirigent des Jahres gewählt.

Gründete die moderierte Konzertreihe "Casual Concerts"

Ingo Metzmacher wurde 1957 in Hannover geboren. Er studierte Klavier, Musiktheorie und Dirigieren in seiner Geburtsstadt, in Köln und in Salzburg. Zu seiner ersten künstlerischen Heimat wurde 1980 das Ensemble Modern, wo er zunächst als Pianist, dann als Dirigent wirkte. "Wir waren eine verschworene Gruppe von jungen Studenten, die irgendwie die Welt verändern wollten mit der Musik unserer Zeit", sagt er über jene Zeit. Später leitete Ingo Metzmacher die Opernhäuser in Hamburg und Amsterdam, 2007 wurde er Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, wo er die Konzertreihe "Casual Concerts" gründete. Auch heute ist es die Musik ab dem 20. Jahrhundert, der seine große Leidenschaft gilt.

Musik-Laufplan

Titel: Der Dirigent
Länge: 01:27
Interpret: Udo Lindenberg
Komponist: Udo Lindenberg
Label: TELDEC
Best.-Nr: 244125-2
Plattentitel: Votan Wahnwitz

Titel: Votan Wahnwitz
Länge: 03:45
Interpret: Udo Lindenberg
Komponist: Udo Lindenberg, Peter Herbolzheimer
Label: EASTWEST
Best.-Nr: 996994-2
Plattentitel: Gold CD - Star Festival

Titel: 3. Satz: The fourth of July
aus: Holidays. A Symphony
Länge: 05:37
Orchester: New York Philharmonic Orchestra
Dirigent: Seymour Lipkin
Komponist: Charles Ives
Label: Sony Classical
Best.-Nr: SMK 60203

Titel: Sing, Sing, Sing für 2 Klarinetten und Big Band
Länge: 04:07
Solist: Sabine Meyer (Klarinette) / Wolfgang Meyer (Klarinette)
Orchester: Bamberg Symphony big band
Dirigent: Ingo Metzmacher
Komponist: Louis Prima
Label: EMI CLASSICS
Best.-Nr: 556652-2

Titel: Lonely House/CD: Abbey Is Blue
Länge: 03:33
Solist: Abbey Lincoln
Komponist: Kurt Weill
Label: Riverside
Best.-Nr: RLP-1153

Titel: Douce France
Länge: 03:08
Interpret: Charles Trenet
Komponist: Charles Trenet
Label: MUSICTALES
Best.-Nr: 2087395
Plattentitel: Souvenirs de Paris

Titel: Gigues. Images pour Orchestre Nr. 1
Länge: 07:09
Orchester: Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire Paris
Dirigent: André Cluytens
Komponist: Claude Debussy
Label: Col. STC
Best.-Nr: 80 848

Titel: Frühlingsglaube, op. 20 Nr. 2, D 686 (für Singstimme und Klavier)
Länge: 03:14
Solist: Matthias Goerne (Bariton)
Solist: Ingo Metzmacher (Klavier)
Komponist: Franz Schubert
Label: HARMONIA MUNDI FRANCE
Best.-Nr: HMC902035

Titel: Mazurka für Klavier h-Moll, op.33 Nr. 4
Länge: 04:35
Solist: Vladimir Horowitz (Klavier)
Komponist: Frédéric Chopin
Label: Sony Classical
Best.-Nr: 53461

Titel: Aus Böhmens Hain und Flur. Sinfonische Dichtung für Orchester (Ausschnitt) (Z ceskych luhu a hájuMá Vlast)
aus: Mein Vaterland. Zyklus
Länge: 05:13
Orchester: Tschechische Philharmonie Prag
Dirigent: Karel Ancerl
Komponist: Friedrich Smetana
Label: SUPRAPHON
Best.-Nr: 111925-2 011

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk