Freitag, 24.05.2019
 
Seit 17:30 Uhr Nachrichten
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Komponist Gordon Kampe05.08.2017

Am MikrofonDer Komponist Gordon Kampe

Komponieren sei für ihn meistens wie ein Spiel, oft mit Dingen, die – aus der Ferne betrachtet – nicht zusammengehören: Literatur und Film, Malerei und Popmusik, "Liegengebliebenes und Zweitplatziertes", wie Gordon Kampe es nennt. Der Komponist aus Herne ist eng mit seiner Heimat verbunden - manchmal auch beim Komponieren.

Der Komponist Gordon Kampe (Edition Juliane Klein)
Der Komponist Gordon Kampe (Edition Juliane Klein)
Mehr zum Thema

"Plätze. Dächer. Leute. Wege." von Gordon Kampe Bielefeld neu erfunden

Der Komponist Gordon Kampe Register des Wirklichen

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sieben Tage nachhören.

Geboren wurde Gordon Kampe 1976 in Herne. Er studierte Komposition bei Hans-Joachim Hespos, Adriana Hölszky und Nicolaus A. Huber.

Titelmelodie für den Ruhrpott

Einen Soundtrack für seine Heimat, das Ruhrgebiet mit seiner staulastigen A40 oder Sprüchen von Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp, schuf er mit seinem Stück "Zwerge".

Gordon Kampe erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, unter anderem den Schneider-Schott-Preis und den Rom-Preis. Seine Werke werden bei bedeutenden Festivals aufgeführt, von Spezialensembles für Neue Musik wie dem Ensemble Modern, dem Klangforum Wien und dem Ensemble Resonanz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk