Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 06:35 Uhr Morgenandacht
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Opernintendant Ioan Holender30.06.2018

Am MikrofonDer Opernintendant Ioan Holender

Ioan Holender führte die Wiener Staatsoper zu Weltruhm. Am Dlf-Mikrofon präsentiert der heute 83-Jährige alte Schätze und Kurioses wie einen deutschen Verdi, einen russischen Wagner und eine rumänische Edith Piaf.

Seitliche Perspektive von Ioan Holender sitzend an einem Tisch, in Notenmappe blätternd (Florian Wieser)
Wollte ursprünglich Maschinenbauer werden: Ioan Holender (Florian Wieser)

19 Jahre lang, von 1991 bis 2010, leitete Ioan Holender die Wiener Staatsoper und war damit der am längsten amtierende Direktor seit dem Bestehen des Opernhauses. Er war ein streitbarer Intendant, unter dessen Leitung sich die Wiener Oper aber zu einem Kulturbetrieb von Weltruhm entwickelte. Ioan Holender war es, der Sänger wie Vesselina Kasarova, Ramon Vargas und Elîna Garanèa nach Wien einlud und den Dirigenten Seiji Ozawa an die Staatsoper binden konnte.

Karrierebeginn als Gesangsagent

Ioan Holender wurde 1935 in der rumänischen Stadt Temeswar geboren, wo er dreisprachig aufwuchs - mit Rumänisch, Deutsch und Ungarisch. Maschinenbauer wollte er werden, das Studium musste er aber 1956 wegen seiner Teilnahme am Studentenaufstand in Temeswar aufgeben. Anschließend arbeitete er als Tennistrainer und Regieassistent, bevor er 1959 nach Wien zog. Am dortigen Konservatorium studierte Ioan Holender Gesang, es folgten Tätigkeiten als Opern- und Konzertsänger, zum Beispiel am Stadttheater Klagenfurt. 1966 begann seine Karriere als Gesangsagent, die er auch in der Zeit an der Staatsoper weiterbetrieb.

Heute moderiert Ioan Holender an jedem zweiten Donnerstag für den österreichischen Fernsehsender ServusTV die Sendung "kulTOUR" mit Themen aus dem Kulturleben.

Musik-Laufplan

Titel: "La fleur, que tu m'avais jetée" Blumenarie des Don José, 2. Akt. aus: Carmen. Opéra comique in 4 Akten
ATI: Hier an dem Herzen treu geborgen
Länge: 03:44
Solist: Georges Thill (Tenor)
Orchester: Orchestre Symphonique de Paris
Dirigent: Philippe Gaubert
Komponist: Georges Bizet
Label: EMI
Best.-Nr: 769548-2

Titel: Lohengrin,  Gralserzählung
Länge: 06:47
Solist: Sergei Lemeschew
Orchester: Orchester des Bolschoi Theaters Moskau
Komponist: Richard Wagner
Label: PREISER RECORDS
Best.-Nr: 89164

Titel:  Daß nur für mich dein Herz erbebt - Lodern zum Himmel. Arie und Stretta des Manrico, 3. Akt. aus: Il Trovatore. Dramma lirico in 4 Akten (Der Troubadour)
Länge: 04:05
Solist: Helge Rosvaenge (1897-1972)(Tenor)
Solist: Helge Rosvaenge (Tenor)
Orchester: Orchester der Staatsoper
Dirigent: Bruno Seidler-Winkler
Komponist: Giuseppe Verdi
Label: PREISER RECORDS
Best.-Nr: 89211

Titel: Moina. (Schlamm). aus: Rumänische Volkslieder, op. 15,1.
Länge: 00:40
Solist: Ioan Holi-Holender Bariton
Solist: Doru Popovici (Klavier)
Komponist: Doru Popovici

Titel:  "Cortigiani  vil razza dannata" (2. Akt). aus: Rigoletto. 
Länge: 04:37
Solist: Petre Stefanescu-Goanga
Orchester: Rumänisches Nationalorchester
Komponist: Giuseppe Verdi
Label: Electrecord
Best.-Nr: ECD

Titel: Lunca, lunca
Länge: 03:25
Interpret: Maria Tanase
Komponist: Unbekannt
Label: ORIENTE
Best.-Nr: R 22
Plattentitel: Malédiction d'amour

Titel: (32) O patria mia (Aida). aus: Aida. Oper in 4 Akten [Gesamtaufnahme]
Länge: 05:17
Solist: Anja Harteros (1972-)(Sopran)(Aida)
Chor: Coro dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Ensemble: Banda Musicale Della Polizia Di Stato
Orchester: Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Dirigent: Antonio Pappano
Komponist: Giuseppe Verdi
Label: WARNER CLASSICS
Best.-Nr: 0825646106639

Titel: Granada
Länge: 04:30
Interpret: Fritz Wunderlich
Orchester: Rundfunkorchester des Südwestfunks
Leitung: Emmerich Smola
Komponist: Agustín Lara
Plattentitel: Granada

Titel: "Un dì all'azzurro spazio". Improvviso des Chénier, 1. Akt. aus: Andrea Chénier. Dramma di ambiente storico in 4 Akten (Den Blick hatt' ich einst erhoben)
Länge: 04:23
Solist: Beniamino Gigli (Tenor)
Orchester: Orchestra del Teatro alla Scala
Dirigent: Oliviero de Fabritiis
Komponist: Umberto Giordano
Label: EMI CLASSICS
Best.-Nr: 566809-2

Titel: Addio del passato. Arie (Violetta). aus: La traviata. Oper in 3 Akten. (Die Gefallene)
Länge: 02:19
Solist: Ileana Cotrubas (Sopran) (Violetta Valéry)
Orchester: Bayerisches Staatsorchester
Dirigent: Carlos Kleiber
Komponist: Giuseppe Verdi
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 415132-2

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk