Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Mittwoch, 19.06.2019
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDie Band Element of Crime20.04.2019

Am MikrofonDie Band Element of Crime

Irgendwo zwischen Rock’n’Roll, Blues, Chanson und Jazz ist Element of Crime zuhause, heimisch fühlen sich die Mitglieder aber vor allem im Traurigen, das so schön sein kann. Welche Künstler sie faszinieren und warum sie psychedelische Musik mögen, erzählen sie im Deutschlandfunk.

Sven Regener steht auf einer Bühne und öffnet die Arme in Richtung Publikum. (imago/Müller-Stauffenberg)
"Element of Crime"-Sänger Sven Regener bei einem Konzert im Jahr 2017 (imago/Müller-Stauffenberg)
Mehr zum Thema

Neues Album von Element of Crime Berlin ist überall

Element of Crime Konsequent gegen den Mainstream

Von Erdbeereis und der großen Liebe, Straßenbahnen und Straßengräben bis zum Weltuntergang - die Lieder von Element of Crime sind meistens melancholisch und immer poetisch. 1985 gründete sich die Band. John Cale, Gründungsmitglied der Rockband The Velvet Underground, produzierte ihre erste erfolgreiche Platte. 2018 erschien das vierzehnte Album von Element of Crime, "Schafe, Monster und Mäuse", mit dem die Musiker ab April 2019 auf Tour gehen.

Sven Regener, Schriftsteller und Autor von "Herr Lehmann", ist der Texter, Sänger und Trompeter der Band. Gemeinsam mit seinen Bandkollegen Richard Pappik und Jakob Ilja hat er Lieder ausgewählt, die den Sound ihrer Formation prägten. 

Musik-Laufplan

Titel: The times they are a-changin'
Länge: 03:14
Interpret: Bob Dylan
Komponist: Bob Dylan
Label: COLUMBIA
Best.-Nr: 519892-2
Plattentitel: The times they are a-changin'

Titel: Here Come The Fleas
Länge: 02:12
Interpret: The White Noise
Komponist: The White Noise
Label: Island Records
Best.-Nr: 5904995
Plattentitel: An Electric Storm

Titel: Green tambourine
Länge: 02:24
Interpret: The Lemon Pipers
Komponist: Paul Leka, Shelley Pinz
Label: Camden
Best.-Nr: 1311365
Plattentitel: The Best of the Lemon Pipers

Titel: Spoon
Länge: 03:04
Interpret: Can
Komponist: Michael Karoli, Irmin Schmidt, Holger Czukay, Jaki Liebezeit, Damo Suzuki
Label: Spoon-Records
Best.-Nr: 423557-2
Plattentitel: Ege Bamyasi - Okraschoten Beat-Club, Vol. 2

Titel: I got the same old Blues
Länge: 02:57
Interpret: J. J. Cale (voc,g)
Komponist: J. J. Cale
Label: Mercury
Plattentitel: Gold - Remastered

Titel: Music
Länge: 03:54
Interpret: Martin (+ Ralf Illenberger) Kolbe
Komponist: Martin Kolbe, Ralf Illenberger
Label: inakustik
Best.-Nr: MOOD4604CD
Plattentitel: Waves / Colouring the leaves

Titel: Deutsch Nepal
Länge: 02:57
Interpret: Amon Düül II
Komponist: Lothar Meid, John Weinzirl, Chris Karrer
Label: Revisited Records
Best.-Nr: 6548098
Plattentitel: Wolf City

Titel: I'm waiting for the man
Länge: 02:23
Interpret: The Velvet Underground
Komponist: Lou Reed
Label: Polydor
Best.-Nr: 531250-2
Plattentitel: The Velvet Underground & Nico

Titel: Ashes to ashes
Länge: 03:39
Interpret: David Bowie
Komponist: David Bowie
Label: Emi
Best.-Nr: 799331-2
Plattentitel: Scary monsters

Titel: Dying on the vine
Länge: 05:16
Interpret: John Cale (voc,keyb)
Komponist: John Cale, Larry Sloman
Label: Beggars Banquet
Best.-Nr: BBL68CD
Plattentitel: Artificial Intelligence

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk