Mittwoch, 27.03.2019
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDie Jazzmusikerin Rebekka Bakken05.01.2019

Am MikrofonDie Jazzmusikerin Rebekka Bakken

Rebekka Bakken reicht ein Zimmer mit Klavier. Und von Bob Dylan hat sie gelernt, dass man mit der Stimme singen kann, die man hat. Ihre klingt prägnant und sinnlich, auch am Dlf-Mikrofon.

Eine Frau mit langen braunen Locken steht mit ausgebreiteten Armen auf einer Bühne und singt. (Studio visuell)
Ab März auf Deutschlandtour: die norwegische Jazzsängerin Rebekka Bakken (Studio visuell)

Rebekka Bakken wurde 1970 in Oslo geboren, als Kind erhielt sie Geigenunterricht, brachte sich das Klavierspiel bei und begann, Lieder zu komponieren und zu texten. Als Jugendliche war ihr die Leidenschaft für Musik aber eher peinlich. Sie hörte sehr wenig Musik und kannte nur die, die sie im Fernsehen mitbekommen hatte. Das waren die Lieder des Eurovision Song Contest und Hard Core Jazz. Begeistert war sie von den Songs der deutschen Pop-Band Alphaville.

Aushängeschild der skandinavischen Jazzszene

Musik, aber auch Filme entwickelten sich für die Künstlerin aus Norwegen zu wesentlichen Quellen der Inspiration. Seit 2000 veröffentlichte Rebekka Bakken 14 Alben. Wichtige Stationen ihrer Laufbahn waren New York und Wien. Mit ihrer prägnanten Stimme gilt sie heute als Aushängeschild der skandinavischen Jazzszene. Das Feuilleton beschreibt ihren Gesang als einnehmend und sinnlich. Sich selbst sieht Rebekka Bakken als ihren "einzigen Richter". Mit den Liedern ihres neuen Albums "Things you leave behind" geht sie ab März auf Deutschlandtour.

Musik-Laufplan

Titel: Streets of London
Länge: 03:40
Interpret: Roger Whittaker
Komponist: Ralph Mc Tell
Label: LASER LIGHT
Best.-Nr: 21443/1
Plattentitel: Legendary Songs

Titel: Gloria: Domine
aus: Grosse Messe C-Moll K427 rev. and reconstr. by H.C. Robbins
Länge: 02:47
Solisten: Barbara Hendricks, Janet Perry, Peter Schreier
Orchester: Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 028943901222

Titel: Forever Young
Länge: 03:30
Interpret: Alphaville
Komponist: Frank Mertens, Bernhard Lloyd
Label: WEA International
Best.-Nr: 2292-40481-2
Plattentitel: Forever Young

Titel: I Wish I Knew How It would Feel To Be Free
Länge: 02:50
Interpret: Nina Simone
Komponist: William Taylor, Richard Lamb
Label: RCA Records Label
Best.-Nr: 886919918120
Plattentitel: Silk & Soul

Titel: Country
Länge: 04:58
Interpret: Keith Jarrett
Komponist: Keith Jarrett
Label: ECM-Records
Best.-Nr: 1115
Plattentitel: My Song

Titel: Closer
Länge: 03:52
Interpret: Rebekka Bakken
Komponist: Rebekka Bakken
Label: Okeh
Best.-Nr: 19075876372
Plattentitel: Things You Leave Behind

Titel: Yankee Days
Länge: 03:58
Interpret: Rebekka Bakken
Komponist: Rebekka Bakken
Label: Okeh
Best.-Nr: 19075876372
Plattentitel: Things You Leave Behind

Titel: Wie soll ich dich empfangen
Länge: 01:19
Solisten: Peter Schreier (Tenor), Wolfgang Schöne (Bass), Julia Hamari (Alt)
Chor: Gächinger Kantorei Stuttgart
Orchester: Bach Collegium Stuttgart
Leitung: Helmut Rilling
Komponist: Johann Sebastian Bach
Label: Sony Classical
Best.-Nr: 887254676126

Titel: Workingman's Blues
Länge: 05:35
Interpret: Bob Dylan
Komponist: Bob Dylan
Label: COLUMBIA
Best.-Nr: keine
Plattentitel: Modern Times

Titel: Kyrie
aus: Misa Solemnis in D Major, op. 123 
Länge: 05:58
Solisten: Renée Fleming (Sopran), Ann Murray (Alt), Vinson Cole (Tenor), Bryn Terfel (Bass)
Chor: London Voices 
Orchester: The London Symphony Orchestra
Leitung: Sir Georg Solti
Komponist: Ludwig van Beethoven
Label: Sony Classical
Plattentitel: Immortal Belvoed (Soundtrack)

Titel: Purple Rain
Länge: 04:06
Interpret: Prince and The Revolution
Komponist: Prince
Label: Warner Bros. Records
Best.-Nr: 929174-7
Plattentitel: Purple Rain (Single - Short version)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk