Donnerstag, 23.09.2021
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraGeorg Stefan Troller - Reporter, Dokumentarfilmer und Buchautor10.12.2016

Am MikrofonGeorg Stefan Troller - Reporter, Dokumentarfilmer und Buchautor

"Wir sind Menschenfresser, die vom warmen Blut ihrer Opfer leben." So beschrieb die Reporter-Legende Georg Stefan Troller einmal seine Art der Interviewführung. Am 10. Dezember feiert er seinen 95. Geburtstag. Bei Klassik-Pop-et cetera spricht er über sein Leben und seine Lieblingsmusik.

Schriftsteller und Journalist Georg Stefan Troller in seinem Arbeitszimmer in Paris (Ulrich Graf von Saurma)
Georg Stefan Troller in seinem Arbeitszimmer in Paris (Ulrich Graf von Saurma)
Mehr zum Thema

Georg Stefan Troller Wie kommen Sie Ihren Interviewpartnern so nah?

Georg Stefan Troller Geschriebenes mit Filmblick

1921 in Wien geboren, musste der Sohn eines jüdischen Pelzhändlers mit knapp 17 Jahren unter Lebensgefahr über Frankreich in die USA fliehen. Als amerikanischer Soldat kam er nach dem Krieg nach Europa zurück, um Nazi-Täter zu befragen. Nach einem Studium in Kalifornien wählte Troller Paris als seine neue Heimat, wo er seit 1949 lebt.

Aufstieg zum Starreporter

Als Radioreporter für deutsche Sender begann er seine Journalistenkarriere. Anfang der 60er-Jahre wechselte er zum Fernsehen und erwarb sich erste Berühmtheit mit dem "Pariser Journal" im Auftrag des WDR: Geschichten über die großen und kleinen Leute in der Seine-Metropole. Endgültig zur Reporter-Ikone machten ihn seine Fernsehportraits und Reportagen für das ZDF in der Sendereihe "Personenbeschreibung". Troller brachte mit einer sehr eigenen Interviewtechnik seine Protagonisten dazu, mehr preiszugeben, als diese wollten.

Mittlerweile arbeitet Troller nicht mehr fürs Fernsehen. Aber als Autor und Erzähler seines erlebnisreichen Lebens ist er noch immer mit neuen Büchern unterwegs zu Lesungen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk