Samstag, 21.09.2019
 
Seit 17:30 Uhr Kultur heute
StartseiteJazzFactsDas Herz auf den Lippen19.07.2018

Amerikanischer Trompeter Ambrose Akinmusire Das Herz auf den Lippen

Ambrose Akinmusire hat sich binnen weniger Jahre als einer der herausragenden Musiker des zeitgenössischen Jazz etabliert. 2007 gewann er den renommierten Thelonious-Monk-Wettbewerb, da war der Trompeter aus Kalifornien gerade einmal 25 Jahre alt. Ein Porträt.

Von Thomas Loewner

Ambrose Akinmusire spielt auf seiner Trompete  (Camille Blake/Jazzfest Berlin)
Ambrose Akinmusire (Camille Blake/Jazzfest Berlin)

"Wir haben heute einige großartige Trompeter gehört, aber er ist ein wahrer Künstler", so urteilte seinerzeit Jury-Mitglied Herb Alpert über Ambrose Akinmusire. Tatsächlich braucht sein Spiel, das technische Virtuosität, persönlichen Ausdruck und improvisatorische Kreativität auf höchstem Niveau vereint, Vergleiche mit großen Vertretern seines Instruments wie Clifford Brown oder Miles Davis nicht zu scheuen. Doch Ambrose Akinmusire setzt nicht nur als Instrumentalist Zeichen. Auf seinen bislang drei Alben für das Label Blue Note zeigt er außerdem, dass er ein Komponist mit weitem Horizont ist: Als Inspiration dienen ihm nicht nur verschiedene Musikrichtungen wie Jazz, Pop und Neue Musik, sondern auch Bildende Kunst, Filme, sowie aktuelle und historische politische Themen. Bei der Umsetzung setzt Akinmusire zugleich auf Kontinuität und Erneuerung: Den Kern seiner Band bilden langjährige Kollegen, erweitert um wechselnde Gäste wie die Vokalisten Becca Stevens und Theo Bleckmann oder ein Streichquartett.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk