Freitag, 22.03.2019
 
StartseiteSprechstundeWenn Furcht und Panik das Leben beherrschen19.02.2019

AngsterkrankungenWenn Furcht und Panik das Leben beherrschen

Jeder Mensch kennt Ängste und Sorgen, die in den meisten Fällen auch berechtigt sind. Sind sie unbegründet und nehmen überhand, sprechen Psychologen und Psychiater von Angsterkrankungen, die ganz unterschiedliche Formen annehmen können.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau steht im Dunkeln und schlägt erschrocken die Hände vor dem Gesicht zusammen. (Unsplash / Melanie Wasser)
Was tun gegen Phobien und Angstattacken? (Unsplash / Melanie Wasser)
Mehr zum Thema

Virtual Reality gegen die Angst Digitale Spinnenbeine anfassen und Phobie verlieren

Panik aus dem Nichts Angsterkrankungen und Phobien

Bei einigen sind es Phobien etwa gegen Spinnen, Menschen oder große, leere Plätze, andere entwickeln langanhaltende generalisierte Ängste bis hin zu Panikattacken. Etwa ein Viertel aller Menschen macht mindestens einmal im Leben eine solche seelische Erkrankung durch. Häufig wird sie von Herzrasen, Schwitzen, Zittern, Atemnot, Übelkeit, Brustenge und Schwindel begleitet.

Reportage: Angst - eine Patientin erzählt

Hörertel.: 00800 – 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Gesprächsgast:
Prof. Dr. med. Arno Deister, Chefarzt am Zentrum für Psychosoziale Medizin des Klinikums Itzehoe

Aktuelle Informationen aus der Medizin

Radiolexikon: Der besondere Fall: Anämie und Kurzatmigkeit

Hüft- und Kniegelenke halten länger als gedacht
Interview mit Prof. Dr. med. Karl-Dieter Heller, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik, Chefarzt der Orthopädischen Klinik am Herzogin Elisabeth Hospital Braunschweig

Der freie Wille eines Kranken
Tagung über Schutz und Grenzen medizinischer Entscheidungen von Patienten
15./16.02.2019, Universität Bamberg
Gespräch mit PD Dr. Marko Fuchs, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophie

Reisen mit kleinen Kindern
CRM Centrum für Reisemedizin

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk