Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

AnnäherungVerbindungsbüro zwischen Nord- und Südkorea eröffnet

Südkoreaner warten in einem Bus auf die Abfahrt Richtung Nordkorea. (Yonhap)
Südkoreaner warten in einem Bus auf die Abfahrt Richtung Nordkorea. (Yonhap)

Nord- und Südkorea haben ein Verbindungsbüro eröffnet, um die Kommunikation zwischen beiden Regierungen zu erleichtern.

An einer Zeremonie in der nordkoreanischen Stadt Kaesong nahmen Vertreter beider Länder teil. Das Büro soll unter anderem dazu genutzt werden, über den Austausch von Personen und über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu beraten. In der kommenden Woche ist in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ein weiteres Gipfeltreffen geplant.

Die USA gaben unterdessen bekannt, dass sie Waffen im Wert von umgerechnet 2,2 Milliarden Euro an Südkorea liefern werden, darunter Überwachungsflugzeuge und Patriot-Raketen. Der Export werde das grundsätzliche militärische Gleichgewicht in der Region nicht verändern, erklärte die US-Behörde für Zusammenarbeit in der Verteidigung.