Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Annette SchavanAls Botschafterin in den Vatikan

Annette Schavan steht neben der Deutschlandflagge mit dem Bundesadler (dpa / Wolfgang Kumm)
Annette Schavan soll Botschafterin im Vatikan werden (dpa / Wolfgang Kumm)

Annette Schavan (CDU) ist von der Bundesregierung gefragt worden, ob sie Botschafterin im Vatikan werden möchte. Die ehemalige Bildungsministerin hat das Angebot angenommen. Nun muss noch das Bundeskabinett über die Personalie entscheiden

Die ehemalige Bundesbildungsministerin Annette Schavan wechselt als Botschafterin in den Vatikan. Das habe sie ihrem Kreisverband mitgeteilt, sagte der Ulmer CDU-Kreisvorsitzende Paul Glökler am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Auch die Bundesregierung hat das Angebot an die Politikerin bestätigt: Sie sei gefragt worden und "hat der Bundesregierung zugesagt, die Aufgabe einer Botschafterin beim Heiligen Stuhl zu übernehmen".

Jetzt muss das Bundeskabinett über die Personalie entscheiden. Der bisherige Botschafter, Reinhard Schweppe, wird im April 65 Jahre alt und soll im Sommer in den Ruhestand versetzt werden. Dann wäre der Weg frei für die CDU-Politikerin, der vor einem Jahr wegen der Plagiatsaffäre ihr Doktortitel entzogen worden war. Die Ministerin bestritt damals den Vorwurf, trat aber zurück.

Aufgabe des Bundestagsmandats

Bei der Bundestagswahl im September hatte Schavan den Wiedereinzug ins Parlament geschafft. Im Falle einer Ernennung zur Botschafterin müsste sie das Mandat niederlegen. Die 58-Jährige ist katholische Theologin und war 14 Jahre lang bis 2012 CDU-Bundesvize. Bis zu ihrer Wahl in den Bundestag war sie zudem Vizepräsidentin des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. Ende Dezember 2013 sagte Schavan in einem Interview, sie strebe kein neues politisches Amt an und öffne sich "für eine neue Lebensphase".

Weiterführende Informationen

Nachrichtenportal