Die Nachrichten
Die Nachrichten

Anschlag in NizzaTäter radikalisierte sich wohl erst kurz vorher

Sie sehen viele Blumen und ein Transparent mit bunten Handabdrücken auf der Uferstraße in Nizza. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)
In Nizza haben die Menschen Blumen und ein Transparent für die Opfer niedergelegt. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)

Der Attentäter von Nizza hat sich womöglich erst kurz vor seiner Tat dem radikalen Islam zugewandt.

Frankreichs Premiermininister Valls sagte, bei den Ermittlungen im Umfeld des Mannes sei herausgekommen, dass sich der Attentäter sehr schnell radikalisiert habe. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat gebe instabilen Menschen eine ideologische Rechtfertigung für ihre Taten, sagte Valls. Der IS hatte den Anschlag für sich reklamiert; in Auftrag gegeben hat er ihn aber den bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht.

Die Zahl der Menschen, die auf der Promenade in Nizza verletzt wurden, wird inzwischen mit mehr als 300 angegeben. Rund 100 Menschen seien mit ihren Verwundungen erst ab Freitag in die Krankenhäuser gekommen, teilte das französische Gesundheitsministerium mit.