Die Nachrichten
Die Nachrichten

Anschlag in NizzaValls geht von islamistischem Hintergrund aus

Sie sehen viele Blumen und ein Transparent mit bunten Handabdrücken auf der Uferstraße in Nizza. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)
In Nizza haben die Menschen Blumen und ein Transparent für die Opfer niedergelegt. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)

Frankreichs Premierminister Valls geht weiterhin davon aus, dass der Anschlag in Nizza mit 84 Toten einen islamistischen Hintergrund hat.

Die Untersuchungen dauerten zwar noch an, sagte Valls der Zeitung "Le Journal du Dimanche". Es gebe aber jetzt schon Hinweise, dass sich der Täter rasch radikalisiert habe. Die Terrormiliz IS gebe instabilen Menschen eine ideologische Rechtfertigung für ihre Taten. Dies sei offenbar auch bei dem Anschlag in Nizza geschehen. - Die Dschihadistenmiliz hatte sich zu dem Attentat bekannt und erklärt, der 31-jährige Tunesier sei ein - Zitat - "Soldat des IS" gewesen.

Unterdessen stieg die Zahl der Verletzten auf mehr als 300. Rund 100 Menschen seien mit ihren Verwundungen erst ab Freitag in die Krankenhäuser gekommen, teilte das französische Gesundheitsministerium mit.