Die Nachrichten
Die Nachrichten

AntisemitismusJüdisches Museum in Berlin ab 2021 mit kostenlosem Eintritt

Ein Journalist steht in der neuen Dauerausstellung "Jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland" im Liebeskind-Bau des Jüdischen Museums im Epochenraum "Auch Juden werden Deutsche". (picture alliance / Britta Pedersen / dpa-Zentralbild / dpa)
Neue Dauerausstellung "Jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland" im Jüdischen Museum in Berlin (picture alliance / Britta Pedersen / dpa-Zentralbild / dpa)

Das Jüdische Museum Berlin führt den kostenlosen Eintritt für seine Dauerausstellung ein.

Sobald man in der Corona-Krise wieder öffnen könne, trete dies in Kraft, teilte das Museum mit. Damit bekräftige man das Anliegen, ein offener Ort für Begegnungen und Debatten zu sein. Direktorin Hetty Berg führte aus, gerade in Zeiten eines erstarkenden Antisemitismus habe das Haus dabei eine besondere Verantwortung. Der Eintritt für Wechselausstellungen bleibt für Besucher ab 18 Jahren kostenpflichtig, ebenso Führungen, Workshops, ausgewählte Veranstaltungen und weitere Angebote.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.