Die Nachrichten
Die Nachrichten

Arabischer FrühlingTunesien wählt ein neues Staatsoberhaupt

Ein Mann geht mit seinen Einkäufen an einem Plakat für die tunesische Kommunalwahl vorbei. (FETHI BELAID / AFP)
Tunesien gilt als einziges Land, das nach den Umbrüchen des Arabischen Frühlings 2011 eine demokratische Entwicklung genommen hat. (Archivbild) (FETHI BELAID / AFP)

In Tunesien sind rund sieben Millionen Menschen aufgerufen, ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Unter den 26 Kandidaten gibt es keine klaren Favoriten. Eine spätere Stichwahl ist damit wahrscheinlich. Die Abstimmung wurde nach dem Tod von Präsident Essebsi im Juli um zwei Monate vorgezogen.

Tunesien gilt als einziges Land, das nach den Umbrüchen des Arabischen Frühlings 2011 eine demokratische Entwicklung genommen hat. Die elf Millionen Einwohner leiden jedoch unter einer Wirtschaftskrise mit hoher Inflationsrate.