Sonntag, 18.08.2019
 
Seit 04:05 Uhr Die neue Platte XL
StartseiteCampus & KarriereÜber die Bedeutung von Erholungspausen03.08.2019

Arbeitsfreie ZeitÜber die Bedeutung von Erholungspausen

Wer arbeitet, muss auch Pause machen, und die lange Pause in der Ferienzeit gehört dazu. Doch "mal Pause machen" ist angesichts des Zeitdrucks oft gar nicht so einfach. Viele verzichten daher auf die kleinen Auszeiten im Arbeitsalltag - und riskieren damit viel.

Moderation: Petra Ensminger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Young man lying in hammock model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY GUSF00267 (imago stock&people)
Entspannen statt arbeiten - Pausen sind wichtig für Körper und Seele (imago stock&people)

In einer Sommersonderausgabe dreht sich an diesem Samstag in Campus & Karriere alles um die arbeitsfreie Zeit:

Wie sieht die optimale Pause aus? Wie viel Urlaub brauchen wir? Muss es wirklich immer ein langer sein oder reichen auch Kurzurlaube, um wieder erholt an die Arbeit zu gehen? Und auch Schülerinnen und Schüler stehen schon ordentlich unter Druck und brauchen Erholungszeiten.Wie sollten die gestaltet sein?

In Interviews und einer Reportage beleuchten wir das Thema von verschiedenen Seiten.

Zu Wort kommen Arbeitswissenschaftler und Arbeitspsychologen:

  • Warum Pausen wichtig sind erläutert Johannes Wendsche von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dresden.
  • Wie die Ferienzeit für Kinder und Jugendliche aussehen sollte, erklärt Klaus Seifried vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen.
  • Aus Rom berichtet unser Korrespondent Nikolaus Nützel über die Schwierigkeiten, die die Sommerferienzeit Eltern in Italien bereitet, dem Land mit den längsten Sommerferien in Europa.
  • Der Schweizer Arbeitswissenschaftler Norbert Semmer beschäftigt sich mit Entspannung und Erholung und berichtet über seine Erkenntnisse auch zur Frage, wie lange ein Urlaub sein muss, damit er erholsam ist.
  • Florian Schmid-Höhne ist Stressverhaltens-Trainer und Burnout Coach. Er hat seinen Arbeitsplatz nach Portugal ans Meer verlegt, weil es sich dort viel besser loslassen lässt, das Meer eine ganz besondere Wirkung hat, wenn es um Stressabbau geht.
Eine Sendung ohne Hörerbeteiligung

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk