Die Nachrichten
Die Nachrichten

ArbeitsweltDGB-Chef warnt vor dem Entstehen eines Proletariats durch die Digitalisierung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund warnt vor dem Entstehen eines digitalen Proletariats.

Bestimmte Szenarien in der Internetwirtschaft müssten einem Sorgen bereiten, sagte DGB-Chef Hoffmann im Deutschlandfunk. So weigere sich etwa der Fahrdienstvermittler Uber, seine Rolle als Arbeitgeber anzunehmen, und Amazon behindere Betriebsratswahlen. Die Instrumente des Tarifrechts seien jedoch die fundamentale Voraussetzung für eine gerechte Gestaltung des digtalen Wandels. Auch auf Onlineplattformen könne man nicht rund um die Uhr arbeiten.

Im amerikanischen Silicon Valley, wo die großen Internentfirmen ihren Sitz hätten, gebe es keinerlei Produktion, führte Hoffmann aus. Diese neuen Branchen müsse man mit den sozialpolitischen Stärken verknüpfen, die man in Europa in der industriellen Produktion entwickelt habe. Dafür würden die Gewerkschaften arbeiten.

Diese Nachricht wurde am 28.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.