Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

ArbeitszeitmodelleFlexibilität führt oft zu Mehrarbeit

Eine Frau arbeitet an einem Computer. (imago stock&people)
Flexible Arbeitszeitmodelle führen dazu, dass die Beschäftigten tendenziell länger arbeiten. (imago stock&people)

Flexible Arbeitszeitmodelle führen dazu, dass die Beschäftigten tendenziell länger arbeiten.

Das schreibt die Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linken. Demnach folgte 2017 etwa jeder zweite Beschäftigte in Deutschland einem flexiblen Arbeitszeitmodell, konnte also
Anfang und Ende des Arbeitstages selbst bestimmen. Beim Modell der Vertrauensarbeitszeit wird die Arbeitsdauer vom Unternehmen nicht erfasst. In diesen Fällen klagen die Beschäftigten nach Auskunft der Bundesregierung besonders häufig über Termin- und Leistungsdruck. Die Linken-Abgeordnete Tatti sagte, wenn die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben verwischten, könne das schnell zur Burnout-Falle werden.