Donnerstag, 15.11.2018
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteCorsoArchaische Folkmusik aus Los Angeles28.03.2013

Archaische Folkmusik aus Los Angeles

In ihrem neuen Album thematisieren The Milk Carton Kids die Schattenseiten von Amerika

Der makellose Harmoniegesang und das elegante Gitarrenspiel trug The Milk Carton Kids Vergleiche mit Simon & Garfunkel ein. Songs aus dem jetzt erscheinenden dritten Album "The Ash & Clay" des Folkduos werden auch im Film "The Promised Land" von Regisseur Gus Van Sant zu hören sein.

Von Ronald Strehl

Skyline von Los Angeles (picture alliance / dpa / Alexander Farnsworth)
Skyline von Los Angeles (picture alliance / dpa / Alexander Farnsworth)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Joey Ryan und Kenneth Pattengale von The Milk Carton Kids sind in den Bergen von Los Angeles groß geworden. Inzwischen leben sie im wohlhabenden Ortsteil Eagle Rock im Nordosten der Stadt. Ihre wie aus der Zeit gefallene archaische Folkmusik erweckt sofort Bilder von verlassenen Farmhäusern und endlosen Prärien. Dass diese durch und durch ländliche Musik in der kalifornischen Glitzermetropole entstehen soll – kaum zu glauben. Aber tatsächlich gibt es in Los Angeles eine lebendige Folk- und Bluegrass-Szene, in der Joey Ryan und Kenneth Pattengale jahrelang – allerdings ziemlich erfolglos - allein unterwegs gewesen sind.

"Ich habe Kenneth nach einer seiner Shows angesprochen. Mir hatte es besonders ein Lied von ihm aus der Sicht eines toten Hundes angetan. Einige Wochen später haben wir uns gegenseitig eigene Songs vorgespielt. Und auf einmal klangen die Lieder, die jeder seit Jahren für sich selbst geschrieben und allein aufgeführt hatte, komplett. Das war vielleicht ein Schock!"

"Meine prägendste Erinnerung ist das Hören von Bob Dylans LP 'Blood On The Tracks'. Das haben meine Eltern jeden Sonntag morgen gespielt, wenn sie Frühstück gemacht haben. Bei diesem Album fühle ich mich auch immer noch zuhause."

So der klassisch ausgebildete Klarinettist Joey Ryan, wie er zur Folkmusik gekommen ist. Sein Partner Kenneth Pattengale, der als Kind Cello gelernt hat, interessierte sich zunächst für Jazz, ehe er über die schrägen Songs von Tom Waits auf moderne Singer-Songwriter wie Joe Henry oder Lucinda Williams aufmerksam wurde. Seit zwei Jahren spielen die Milk Carton Kids jetzt zusammen, treten immer in schlichten Anzügen auf. Ihr Harmoniegesang kann es in Perfektion und Anmut mit den ganz großen der Zunft wie Simon & Garfunkel oder den Everly Brothers aufnehmen. Ebenso beeindruckend ist das elegante, verschlungene Gitarrenspiel der beiden, bei dem der etwas kleinere Pattengale für die einfallsreichen melodiösen Elemente sorgt.

Passend zum Schwermut und der verwunschenen Schönheit, die die Musik der Milk Carton Kids auszeichnet, beschreibt das aktuelle Album nach eigener Aussage "die Schattenseiten von Amerika". Auf plakative politische Parolen verzichten die Milk Carton Kids allerdings und erzählen eher skizzenhaft private Momentaufnahmen, die viel Raum für Interpretationen lassen. "The Ash & Clay", Asche und Tonerde, so der Titel des jetzt erstmals regulär veröffentlichten Albums der Milk Carton Kids, die ihre Musik bisher über ihre Internetseite frei zur Verfügung gestellt haben.

"Der Albumtitel 'The Ash & Clay' ist ein Sinnbild für Ende und Neuanfang. Das Album ist zwar kein Konzeptalbum, aber alle Songs haben entweder mit einem Ende oder einem Neuanfang zu tun. Auch wenn der Inhalt der Lieder völlig unterschiedlich ist und von Politik über Erwachsenwerden, Familie und Sterben bis hin zur Liebe in ihren verschiedensten Formen handelt."

Ein Teil der Songs von "The Ash & Clay" werden auch im Film "The Promised Land" von Regisseur Gus Van Sant zu hören sein. Das ländliche Drama über die umstrittene Erdgasfördermethode Fracking startet im Juni in Deutschland. Gus Van Sant hatte 1997 mit "Good Will Hunting" seinen großen Durchbruch. Die Filmmusik zu "Good Will Hunting" machte damals auch den alternativen Folkmusiker Elliott Smith weltberühmt. Ein ähnlicher Erfolg wäre den Milk Carton Kids zu gönnen. Vorstellen können sie sich das aber nicht, wie Joey Ryan abschließend erklärt:

"Was Gus mit Elliott Smith gemacht hat, das passiert nur einmal pro Generation. Wir erwarten deshalb so etwas nicht. Wir sind einfach nur geschmeichelt, dass ein Künstler vom dem Kaliber wie Gus es ist, uns als ebenbürtig genug für eine Zusammenarbeit angesehen hat."

Milk Carton Kids in Deutschland

Wer die Milk Carton Kids live erleben möchte, hat dazu in Deutschland im April Gelegenheit: Da macht das Duo auf seiner ersten Europatournee Halt in Berlin am 04. April im Grünen Salon und am 7. April in Köln im Theater der Wohngemeinschaft.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk