Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

ArmenienEx-Präsidenten Sargsjan wird Veruntreuung vorgeworfen

Der ehemalige armenische Präsident Sargsjan (dpa /POOL European Pressphoto Agency /Sergei Chirikov)
Der ehemalige armenische Präsident Sargsjan (dpa /POOL European Pressphoto Agency /Sergei Chirikov)

Armeniens ehemaliger Staatschef Sargsjan wird beschuldigt, Staatsgelder veruntreut zu haben.

Der 65-Jährige dürfe das Land bis auf weiteres nicht verlassen, teilte die Ermittlungsbehörde in Eriwan mit. Die Justiz wirft Sargsjan vor, umgerechnet rund 920.000 Euro unterschlagen zu haben. Er soll 2013 einem ihm nahestehenden Unternehmer staatliche Aufträge zugespielt haben. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu acht Jahre Haft.

Sargsjan war von 2008 bis 2018 Präsident Armeniens.