Die Nachrichten
Die Nachrichten

ArmenienRegierungschef setzt nach Wahl auf Versöhnung

Der armenische Politiker Nikol Paschinjan (Kay Nietfeld / dpa)
Der armenische Politiker Nikol Paschinjan (Kay Nietfeld / dpa)

Nach der Parlamentswahl in Armenien hat Ministerpräsident Paschinjan zur Versöhnung in seinem Land aufgerufen.

Nun müsse der Verbitterung ein Ende gesetzt werden, sagte der Regierungschef vor rund 10.000 Anhängern in Eriwan. Seine Partei hatte die vorgezogene Parlamentswahl klar für sich entschieden und dabei 53,9 Prozent der abgegebenen Stimmen erzielt. Der Parteienblock des früheren Präsidenten Kotscharjan kam nach Angaben der Wahlkommission auf rund 21 Prozent. Kotscharjans Bündnis wollte das Ergebnis zunächst nicht anerkennen. Der Regierungschef hatte die Wahl nach heftigen Protesten gegen das von Russland vermittelte Friedensabkommen mit Aserbaidschan vorgezogen.

Diese Nachricht wurde am 22.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.