Die Nachrichten
Die Nachrichten

Armenien-ResolutionBundestag will Vertreibung als Völkermord einstufen

Der Bundesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Cem Özdemir. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)
Der Bundesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Cem Özdemir. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Ungeachtet türkischer Kritik will der Bundestag die Vertreibung der Armenier durch das Osmanische Reich vor mehr als hundert Jahren als Völkermord einstufen.

Der entsprechende Antrag von Union, SPD und Grünen soll am 2. Juni im Parlament in Berlin beraten werden. Grünen-Chef Özdemir sagte der Zeitung "Bild am Sonntag", der Bundestag lasse sich nicht von einem Despoten wie Herrn Erdogan erpressen. SPD-Fraktionschef Oppermann erklärte, Deutschland trage als ehemaliger Hauptverbündeter des Osmanischen Reiches eine besondere historische Verantwortung. Das gelte unabhängig von der aktuellen Debatte über die Flüchtlingskrise. Unionsfraktionschef Kauder meinte, er sehe es als Ziel der Aufarbeitung, das Trennende zwischen Armeniern und der Türkei zu überwinden.