Die Nachrichten
Die Nachrichten

Aryan Circle GermanyRazzia in mehreren Bundesländern gegen mutmaßliche Rechtsextremisten

Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten". (Deutschlandfunk )
(Deutschlandfunk )

In Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hessen sind zwölf Wohnungen mutmaßlicher Rechtsextremisten durchsucht worden.

Wie das Landeskriminalamt in Kiel und die Staatsanwaltschaft Flensburg mitteilten, geht es um den Verdacht der Bildung einer kriminellen Vereinigung. Die Personen im Alter zwischen 19 und 57 Jahren werden beschuldigt, im vergangenen Jahr die Vereinigung Aryan Circle Germany gegründet zu haben. Ziel sei es gewesen, rassistisch motivierte Körperverletzungen und Sachbeschädigungen zu begehen. Laut LKA wurden unter anderem Speichermedien und Betäubungsmittel sichergestellt. Festnahmen habe es nicht gegeben.

Der Aryan Circle hat seine Ursprünge in den USA. Er wurde 1985 von Gefängnisinsassen gegründet und propagiert eine Übergelegenheit der weißen Rasse.

Diese Nachricht wurde am 03.03.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.