Sonntag, 21.07.2019
 
Seit 03:05 Uhr Heimwerk
StartseiteLebenszeitAuf gepackten Koffern27.04.2007

Auf gepackten Koffern

Welche Folgen hat die Auswanderungswelle?

Sie sehen ihre Chancen im Ausland, packen ihre Siebensachen und verlassen das Land. Auswandern ist zu einer Massenbewegung geworden noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik haben so viele Menschen ihre Heimat verlassen. "Wir bluten aus", mahnte unlängst der Migrationsforscher Klaus Bade.

Eine Sendung von Bettina Schmieding (Moderation) und Judith Grümmer

Mit Kind und Kegel auswandern - immer mehr Deutsche  verlassen  ihre Heimat. (Stock.XCHNG / David Ruiz)
Mit Kind und Kegel auswandern - immer mehr Deutsche verlassen ihre Heimat. (Stock.XCHNG / David Ruiz)

Zurzeit wandern etwa 150.000 Deutsche jährlich aus, Tendenz steigend. Experten sprechen schon vom "brain drain", also vom Abwandern besonders qualifizierter Menschen. Diese Deutschen fehlen in Zukunft: als qualifizierte Arbeitskräfte und Steuerzahler, als Familien mit Kindern. Doch es sind nicht nur Akademiker, die das Land verlassen deutsche Handwerker sind in vielen Ländern gern gesehen.

Über Pläne, die nur im neuen Land umgesetzt werden können, über Wünsche und Sehnsüchte und auch um die deutsche Realität soll es in der Lebenszeit gehen. Und darum, was es heißt, wieder zurückzukommen, wenn der Traum vom besseren Leben in der Fremde zerplatzt ist.

Gäste: Christiana Tings (Raphaels-Werk), Dr. Simone Eick (Auswandererhaus Bremerhaven), Susanne Bourier (Fernsehjournalistin)

Links:

Deutsches Auswandererhaus

Raphaels-Werk

Informationen über Stellen- und Ausbildungsangebote in Europa

Vox-Sendung "Goodbye Deutschland"

dlf.Lebenszeit@dradio.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk