Montag, 21.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSprechstundeMakuladegeneration, Grauer Star und Glaukom14.10.2014

AugenerkrankungenMakuladegeneration, Grauer Star und Glaukom

Ältere Menschen sehen anders als Jüngere, und sie sehen häufig schlechter. Schon die mit zunehmendem Alter stärkere Gelbfärbung der Linse verändert das Wahrnehmen von Farben.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Ein menschliches Auge (dpa/picture alliance - John Stillwell)
Im Alter vermindert sich oftmals die Sehkraft. (dpa/picture alliance - John Stillwell)

Verglichen mit den großen Volkskrankheiten des Auges ist das aber eine vergleichsweise harmlose Einschränkung der Lebensqualität. Weitaus dramatischer sind die altersbedingte Makuladegeneration, das Glaukom und die diabetische Retinopathie. Allein diese drei Augenleiden sind in Deutschland für drei Viertel aller Erblindungen verantwortlich. Und weil sie mit steigendem Alter immer häufiger auftreten, zählen sie zu den klassischen altersbedingten Erkrankungen.

Unser Studiogast:

  • Prof. Dr. med. Frank Gerhard Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik Bonn, und Klaus Hahn, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) und Mitglied des Lenkungsausschusses "Sehen im Alter"

Und Sie können sich beteiligen:
Hörertel.: 00800 - 4464 4464 und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

 

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk