Freitag, 20.07.2018
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
StartseiteAtelier neuer Musik"Philosophy of Composition"07.07.2018

Aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal"Philosophy of Composition"

Anders als viele seiner weißen Komponistenkollegen in Südafrika, zeigt sich Michael Blake immer offen für die indigene Volksmusik des Landes. Seine Werke verbinden amerikanische, britische und südafrikanische Einflüsse zu etwas Neuem.

Am Mikrofon: Georg Beck

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
(Christine Lucia Blake)
Michael Blake mit der Uhadi-Spielerin Mantombi Matotiyana in Hout Bay, Südafrika (Christine Lucia Blake)

Der Kölner Cellist Friedrich Gauwerky und der belgische Pianist Daan Vandewalle sind dem Komponieren Michael Blakes seit vielen Jahren verbunden. Jetzt haben sie sich zusammengetan, um Blakes Werke für Violoncello und Klavier erstmals auf CD einzuspielen.

"Philosophy of Composition" nach einem Essay Edgar Allan Poes ist das titelgebende Werk auf der CD. Es steht für die Vorliebe Michael Blakes, sich ganz dem Kompositionsprozess hinzugeben, und keine Äußerlichkeiten zuzulassen. Die Koproduktion mit dem Deutschlandfunk ist beim Label WERGO erschienen.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk