Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteNachrichten-Blogs: Aus der NachrichtenredaktionFünftes Kölner Forum für Journalismuskritik09.05.2019

Aus der NachrichtenredaktionFünftes Kölner Forum für Journalismuskritik

"Wahrheit oder Ware?" - unter dieser Überschrift steht in diesem Jahr das "Kölner Forum für Journalismuskritik", eine Veranstaltung der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion und der "Initiative Nachrichtenaufklärung" (INA). Am 14. Juni 2019 ist es soweit.

Grafik zum 5. Forum für Journalismuskritik 2019.
Das 5. Forum für Journalismuskritik findet am 14.6.2019 statt.

Religion, Glaube und Weltanschauung - diese Themen sind aus den Medien nicht wegzudenken. Wird hier die Suche nach der Wahrheit zur medialen Ware? Eine ähnliche Überlegung kann einem in den Sinn kommen, wenn es um die Berichtersattung über Recht und Justiz geht. Beim unter digital-ökonomischem Druck stehenden Nachrichtenjournalismus fragen sich schon lange viele Menschen, ob es hier mehr um Tatsachen und Hintergründe geht oder um Auflagen, Reichweiten und Klickzahlen.

Damit sind schon drei der Themen unseres 5. Kölner Forums für Journalismuskritik genannt. Das Leitmotiv der Veranstaltung heißt in diesem Jahr passend "Wahrheit oder Ware?".

Seien Sie dabei – am 14.6.2019 im Kölner Funkhaus oder per Livestream.

Ab 10 Uhr können Sie die Veranstaltung hier mitverfolgen.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Annmeldungen bitte an veranstaltung@deutschlandfunk.de

Das vollständige Programm finden Sie hier.


Wahrheit als Ware? Fünftes Kölner Forum für Journalismuskritik

10:00 Uhr Begrüßung - Marco Bertolaso, Deutschlandfunk, Hektor Haarkötter, Initiative Nachrichtenaufklärung

10:15 Uhr bis 11:15 Uhr: Diskussion eins 
Um Gottes Willen? Religion und Weltanschauung in den Medien

Lale Akgün, Senior Researcher an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Buchautorin, früher MdB (SPD)
Ingrid Matthäus-Maier, ehemalige Spitzenpolitikerin (FDP/SPD) und Chefin der KfW-Bankengruppe. Mitglied im WDR-Rundfunkrat, engagierte Laiizistin.
Klaus Pfeffer, Generalvikar Ruhrbistum Essen
Michael Schmidt-Salomon, Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung

Moderation: Christiane Florin, Deutschlandfunk

11:15 bis 12:00: Die Zukunft der Medien
Journalistinnen und Journalisten von "Köln Campus" diskutieren mit Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue

12:00 Mittagspause

13:00-13:30: Barrierefreie Information 
Ohrenkuss, Nachrichtenleicht und Co.

Christina Marx, Aktion Mensch, spricht mit Natalie Dedreux (Ohrenkuss), Michael Thiedeke (Deutschlandfunk), Jörg-Christian Schillmöller (Deutschlandfunk/)   

13:30 –13:45: Nachrichtenleicht-Projekt -
Kathrin Baumhöfer und Gerd Daaßen

13:45 – 15:00: Diskussion zwei
Europa – Krisenkontinent für Nachrichtenjournalismus?


Tanit Koch, Geschäftsführerin n-tv, Chefredakteurin Zentralredaktion Mediengruppe RTL
Tonia Mastrobuoni, La Repubblica
Martin Hoffmann (Ströer/t-online.de)

Moderation: Hektor Haarkötter, Initiative Nachrichtenaufklärung/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

15:00 bis 15:30: Kaffeepause

15:35 bis 15:50
@mediasres im Dialog
Deutschlandfunk-Live-Sendung mit Hörerbeteiligung aus dem Kammermusiksaal


16:00 -17:15 Uhr: Diskussion drei
Alles was Recht ist – Verfassung, Paragraphen und Journalismus.

Renate Jaeger, ehemalige Richterin am Bundesverfassungsgericht und am Europäischen
Gerichtshof für Menschenrechte.
Sandra Schulz, Deutschlandfunk
Thomas Fischer, ehemaliger Vorsitzender Richter des 2. Strafsenats am Bundesgerichtshof
Stefan Müller-Römer, Fachanwalt für. Urheber- und Medienrecht

Moderation: Gudula Geuther, rechtspolitische Korrespondentin des Deutschlandfunks

17:15 Uhr: Verleihung des Günter-Wallraff-Preises für Journalismuskritik 2019

Moderation: Marlene Nunnendorf
Laudatio: Birgit Wentzien, Deutschlandfunk-Chefredakteurin
Musikalische Begleitung: Markus Reinhardt Ensemble

Infos und Livestream: deutschlandfunk.de/journalismuskritik -  #kfj19

Übertragung auf "Dokumente und Debatten" im Digitalradio und hier im Netz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk