Montag, 16.09.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteForschung aktuellDas Handbuch für den Neustart der Welt10.09.2014

Auslese kompaktDas Handbuch für den Neustart der Welt

Stellen Sie sich vor, die Welt geht unter - und Sie sind einer von 10.000 Menschen, die die Apokalypse überstehen. Was müssten Sie dann auf dem Kasten haben, um am Leben zu bleiben und zivilisatorisch nicht in die Steinzeit zurückzufallen? In seinem "Handbuch für den Neustart der Welt" liefert Lewis Dartnell Antworten - und verrät alles, was man wissen muss, wenn gar nichts mehr geht.

Rezension: Ralf Krauter

Weiterführende Information

Zitat 1, Seite 12: "Könnten Sie, wenn weit und breit kein funktionstüchtiges Exemplar mehr vorhanden wäre, erklären, wie man einen Verbrennungsmotor, eine Uhr oder ein Mikroskop zusammen baut? Oder noch grundlegender: Wie man Nutzpflanzen anbaut und Kleidung herstellt?"

Die meisten Zeitgenossen könnten das nicht, beklagt Lewis Dartnell: Weil sie keinen blassen Schimmer von den technischen und wissenschaftlichen Grundlagen unserer hoch entwickelten Gesellschaft haben.

Zitat 2, Seite 13: "Wir wissen im Schnitt erstaunlich wenig darüber, wie Nahrungsmittel, einfache Unterkünfte, Kleidung, Arzneimittel, Werkstoffe oder Chemikalien hergestellt werden."

Um Abhilfe zu schaffen, erklärt der Astrobiologe Schritt für Schritt Fakten und Fertigkeiten, die einer post-apokalyptischen Gesellschaft helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Dazu zählen die Grundlagen von Wasseraufbereitung und Vierfelderwirtschaft ebenso wie simple Methoden zur Herstellung von Seife, Stickstoffdünger, Batterien, Papier und Holzkohle.

Zitat 3, Seite 124 "Holzkohle wird sich, weil es ein sauber verbrennender Brennstoff ist, als unverzichtbar für den Neustart wichtiger Industriezweige erweisen: etwa für die Herstellung von Töpferware, Ziegelsteinen, Glas und Metallen."

Einer der wichtigsten Rohstoffe für den Neustart der Welt ist Kalk. Denn aus dem wird bei Temperaturen über 900 Grad Branntkalk. Der wiederum wird dann in Verbindung mit Wasser zu ätzendem Löschkalk, der für eine Reihe zivilisatorischer Grundbedürfnisse wichtig ist - von der Abwasserbehandlung bis zur Zementproduktion.

Zitat 4, Seite 129: "Um den Branntkalk zu löschen, benötigen Sie ein flaches Wasserbecken. Sie könnten zu diesem Zweck eine alte Badewanne benutzen, die Sie irgendwo aufgetrieben haben. Der Trick besteht darin, ständig Branntkalk zuzuführen, sodass das Gemisch immer knapp unter dem Siedepunkt bleibt, wobei die freigesetzte Wärme den zügigen Ablauf der chemischen Reaktion gewährleistet."

Lewis Dartnells Handbuch für den Wiederaufbau enthält eine Menge solch praktischer Tipps - und liefert damit Hilfe zur Selbsthilfe in allen Lebenslagen. Zugleich bietet es aber auch ein Kondensat der gesamten Technik- und Wissenschaftsgeschichte: Von Atomtheorie und Antibiotika, über Elektrizität und Funktechnik bis hin zur Zeitmessung. Für alle, die wissen wollen, auf welchen Erfindungen unser Wohlstand beruht, ist dieses Buch ein Augenöffner.

Zielgruppe
Perfekte Lektüre für Überlebenskünstler - sowie für alle Fans von Was-ist-was-Büchern, "Yps mit Gimmick" und McGyver.

Erkenntnisgewinn
Erstens: Züchten sie sich beizeiten aus Mehlresten eine Kultur von Hefezellen: Die werden sie brauchen, um vernünftiges Brot zu backen und Ethanol und Essigsäure zu produzieren. Zweitens: Setzen sie beim Schiffsbau auf Schratsegel, die machen Segelboote wendig. Und drittens: Lernen sie schnell wieder Glas brennen. Denn das ist das Backtriebmittel der modernen Naturwissenschaft.

Spaßfaktor: 
Superklasse.

Lewis Dartnell: "Das Handbuch für den Neustart der Welt"
Berlin, Hanser. 368 Seiten, 24,90 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk