Sonntag, 22.07.2018
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteWissenschaft im BrennpunktGrün ist die Hoffnung 18.03.2018

Auslese | Von Pflanzen lernenGrün ist die Hoffnung

Pflanzen sind die Grundlage allen Lebens auf der Erde: Ohne sie würde Tieren und Menschen der Sauerstoff zum Atmen fehlen. Doch Pflanzen bilden nicht nur die Wurzeln der Welt, sie sind auch ein Wegweiser für die Zukunft der Menschheit.

Aktuelle Sachbücher zum Potenzial des Pflanzenreichs

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Löwenzahn frisst sich durch einen Fahrradweg. (Deutschlandradio / Markus Waldhauser)
Pflanzen schaffen es, auch unwirtliche ökologische Nischen zu besiedeln - zum Beispiel einen Fahrradweg (Deutschlandradio / Markus Waldhauser)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Mit Pflanzen gegen Kinderlähmung Britische Forscher stellen virusfreien Polio-Impfstoff her

Von Moos-Mauern und Wiesen-Wänden Wie Pflanzen Dächer und Fassaden erobern

Studie Pflanzen-Gentechnik kann gegen Hunger helfen

In den Jahrmillionen ihrer Evolution haben Gewächse aller Art faszinierende Überlebensstrategien entwickelt. Daraus kann man Einiges lernen. Was genau? Darüber diskutiert das Dlf-Sachbuchtrio anhand aktueller Neuerscheinungen. |

Inspirationsquelle für nachhaltige Entwicklung

Pflanzen schaffen es, auch die unwirtlichste ökologische Nische zu besiedeln. Bei der Energieeffizienz und der Adaption an veränderte Umweltbedingungen, bei der vernetzten Kommunikation und der Fähigkeit, robuste und nachhaltige Strukturen zu bilden, sind Pflanzen bis heute allen technischen Lösungen überlegen - und dienen Forschern deshalb als Vorbild und Inspirationsquelle bei der Suche nach Konzepten für die nachhaltige Entwicklung auf unserem Planeten. Aktuelle Sachbücher schärfen den Blick für das Potenzial des Pflanzenreiches. Welche Neuerscheinung lesenswert ist, darüber streiten Ralf Krauter, Dagmar Röhrlich und Michael Lange.

Rezensionen 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk