Die Nachrichten
Die Nachrichten

AuszeichnungWirtschaftswissenschaftler Amartya Sen erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen während einer Podiumsdiskussion 2019 (imago images / Pacific Press Agency/Subhashis Basu)
Der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen während einer Podiumsdiskussion 2019 (imago images / Pacific Press Agency/Subhashis Basu)

Der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen wird heute mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Die Feier in der Frankfurter Paulskirche findet weitgehend ohne Publikum statt und wird ab 10.45 Uhr im ARD-Fernsehen live übertragen. Weder der Preisträger, noch der Laudator, Bundespräsident Steinmeier, können wegen der Corona-Pandemie an der Preisverleihung teilnehmen. Steinmeier befindet sich in Quarantäne.
Seine Laudatio wird von dem Schauspieler Burghart Klaußner verlesen.
Amartya Sen soll per Video zugeschaltet werden.

Der 86-Jährige wird für seine Forschungen zu Fragen der globalen Gerechtigkeit und der sozialen Ungleichheit ausgezeichnet. Für seine Theorien erhielt er bereits 1998 den Wirtschaftsnobelpreis.

Diese Nachricht wurde am 18.10.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.