Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

AutomobilbrancheVDA hält an Forderung nach Staatshilfen fest

Volkswagen-Autos stehen auf Halde und warten auf Abnehmer. Wegen der Coronakrise bricht der Autoabsatz weltweit ein.  (picture alliance/ dpa/ Sven Simon)
Fertig produzierte Autos stehen auf Halde und warten auf Abnehmer. (picture alliance/ dpa/ Sven Simon)

Die deutsche Autobranche bekräftigt ihre Forderungen nach Staatshilfen.

Vor allem für die vielen kleineren und mittleren Zulieferer müsse rasch etwas getan werden, sagte die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie, Müller, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Sie sei zuversichtlich, dass sich die Politik im Herbst erneut mit der Situation befassen und falls nötig mit weiteren Instrumenten zur Stabilisierung agieren werde. Möglich seien beispielsweise Bürgschaften als Risikoabdeckung, damit Investoren für einen Hilfsfonds gewonnen werden könnten. Jeder wisse, wie wichtig die Branche für die Wertschöpfung in Deutschland sei und damit auch für Wachstum, Innovation und Beschäftigung.

Am vergangenen Dienstag hatte ein sogenannter "Autogipfel" mit Regierungs- und Branchenvertretern keine konkreten Beschlüsse gefasst. Forderungen aus der CSU nach einer Kaufprämie auch für Benziner und Diesel waren erneut auf Widerstand vor allem beim Koalitionspartner SPD gestoßen.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Zahlen und Daten

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand: 13.09.)
+ Einordnung: Welche Zahlen wir zum Coronavirus nennen und warum (Stand: 22.08.)
+ Unentdeckte Infizierte: Wie hoch die Dunkelziffer bei den Coronavirus-Infektionen ist (Stand: 02.09.)
+ Neue Entwicklung: Warum die Corona-Sterberate so niedrig und die Infektionszahl so hoch ist (Stand: 04.09.)
+ Chronologie: Ein halbes Jahr Corona-Pandemie (Stand: 11.09.)

Test und Schutz

+ Behandlung: So weit ist die Impfstoffforschung gegen das Coronavirus (Stand: 08.09.)
+ Infektion: Was man bisher zu Reinfektionen und Immunität gegen das Coronavirus weiß (Stand: 25.08.)
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte (Stand: 27.08.)
+ Tests: Wo man sich testen lassen kann (Stand: 27.08.)

Urlaub und Freizeit

+ Reise-Rückkehrer und Party-Gänger: Wer die deutschen Infektionszahlen derzeit in die Höhe treibt (Stand: 27.8.)
+ Reisen: Die aktuellen Regelungen in Deutschland (Stand: 16.08.)
+ Reiseplanung: Wie ist die Lage in den europäischen Urlaubsländern? (Stand 05.09.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 10.09.)
+ Reisekosten: Volle Erstattung auch ohne Reisewarnung (Stand: 06.09.)
+ Party und Feiern: Wie es um Diskotheken und Clubs in der Coronakrise steht (Stand: 27.8.)

Ansteckung und Übertragung

+ Kinder und das Coronavirus: Wie es um die Gefahr der Ansteckung und Verbreitung steht (Stand: 07.09.)
+ Übertragung: Welche Rolle spielen Aerosol-Partikel bei der Übertragung? (Stand: 12.08.)
+ Prävention: Wie es derzeit um eine Zweite Welle beim Coronavirus steht (Stand: 27.08.)
+ Herbst: Was zu tun ist, wenn Corona und Grippewelle aufeinandertreffen (Stand: 03.09.)
+ Superspreader-Events": Wann können Demonstrationen, Feiern und Veranstaltungen zum Problem werden? (Stand 07.08.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus? (Stand: 16.08)
+ Spätfolgen: Wie sehen die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion aus? (Stand: 08.08.)
+ Einkaufswagen und Co: Wie lange sich das Coronavirus auf Oberflächen hält (Stand: 08.08.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 13.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.