Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Autonome WaffenMaas für internationales Regelwerk

Heiko Maas spricht auf einer Bühne. Im Hintergrund ist groß das englischsprachige Logo der Internationalen Konferenz über den Umgang mit neuen Waffensystemen zu sehen. (dpa / Ralf Hirschberger)
Bundesaußenminister Maas auf der Konferenz des Auswärtigen Amtes zur Rüstungskontrolle (dpa / Ralf Hirschberger)

Bundesaußenminister Maas hat verstärkte internationale Anstrengungen für eine Kontrolle neuer Waffentechnologien gefordert.

Zum Auftakt einer Fachkonferenz warnte er in Berlin vor unkontrollierbaren Gefahren, die von autonomen Waffensystemen, Raketen mit vielfacher Schallgeschwindigkeit, von Cyberangriffen und Biowaffen ausgehen können. Nichtstun sei keine Alternative, betonte der SPD-Politiker. So seien etwa Killer-Roboter, die jenseits menschlicher Kontrolle über Leben und Tod entschieden, eine erschreckend reale Perspektive. Auch dürfe etwa der hochgradig vernetzte Welthandel nicht zum Opfer von Cyberangriffen werden.

Maas hatte Diplomaten, Militärs und Wissenschaftler zur Konferenz für einen Austausch über das Thema eingeladen.