Samstag, 21. Mai 2022

NATO-Erweiterung
Baerbock kritisiert Erdogans Einwände

Bundesaußenministerin Baerbock hat sich irritiert über Äußerungen des türkischen Präsidenten Erdogan zu einem NATO-Beitritt von Finnland und Schweden geäußert.

14.05.2022

Flagge der NATO sowie von Schweden und Finnland
Flagge der NATO sowie von Schweden und Finnland (IMAGO/Steinach)
Baerbock sagte nach einem Treffen der G7-Außenminister, eigentlich sollte jedes demokratische Land darüber erfreut sein, dass Demokratien mit starken Verteidigungsfähigkeiten das gemeinsame Bündnis stärker machen würden. Erdogan hatte unter anderem Schweden aber auch anderen europäischen Ländern vorgeworfen, nicht entschieden genug gegen die kurdische PKK oder die Gülen-Bewegung vorzugehen. Über die Aufnahme müssen die 30 NATO-Mitglieder einstimmig entscheiden. In Berlin beraten die Außenminister der Allianz heute über eine Erweiterung.
In Finnland könnte im Laufe des Tages eine weitere Entscheidung zu dem angestrebten NATO-Beitritt fallen. In Helsinki berät die sozialdemokratische Regierungspartei über ihre Haltung zu einer Mitgliedschaft. In Schweden könnte morgen eine Vorentscheidung fallen.
Diese Nachricht wurde am 14.05.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.