Freitag, 16.11.2018
 
StartseiteGesichter EuropasUnterwegs in Rumäniens Urwäldern 06.09.2014

Bedrohte WildnisUnterwegs in Rumäniens Urwäldern

In Rumänien befinden sich die größten Urwälder, die es in der Europäischen Union gibt. Nirgendwo sonst in Europa leben noch so viele Braunbären, Luchse, Wildkatzen und Wölfe wie in Rumänien. Noch.

Von Manfred Götzke und Leila Knüppel

Illegal gerodeter Wald in Rumänien. (AFP / Daniel Mihailescu)
Illegal gerodeter Wald in Rumänien. (AFP / Daniel Mihailescu)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Denn in den vergangenen 20 Jahren wurden 400.000 Hektar Wald illegal gerodet, eine Fläche anderthalb mal so groß wie das Saarland. Ein Teil des Holzes landet direkt in den Kachelöfen der Region, der andere Teil geht ins Ausland und findet oftmals als Regalbrett den Weg in deutsche Wohnzimmer. Ob legaler oder illegaler Kahlschlag: Nachhaltig ist die Rodung der rumänischen Wälder selten. Viele der privaten Eigentümer können der Versuchung nicht widerstehen, ihren Besitz zu Geld zu machen - notfalls auch rechtswidrig. Die Chancen, dabei ungestraft davonzukommen, stehen ausgezeichnet.

Das Manuskript zum Nachlesen:

Bedrohte Wildnis: Unterwegs in Rumäniens Urwäldern (PDF)

Bedrohte Wildnis: Unterwegs in Rumäniens Urwäldern (Text)

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk